Aldingen

Aldingen, Landkreis Tuttlingen, Regierungsbezirk Freiburg, Baden-Württemberg, Deutschland

Über Aldingen

Stadt Aldingen hat eine Bevölkerung von 7 589

Die nahe gelegenen Städte sind: Frittlingen (3.1km), Wellendingen (5.2km), Denkingen (3.7km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 48.1 Breitengrad und 8.7 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Stuttgart (STR) (84.9 km) und Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) (100.9 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Aldingen. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Aldingen. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Aldingen und Baden-Württemberg können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Gemeinde:
Standort-status:
Stadtgemeinde
Bevölkerung:
7 589
Vielleicht interessiert es Sie zu sehen:

Wo in Aldingen bleiben

Booking.com

Fotos von Aldingen

Über Aldingen

Aldingen ist eine Gemeinde im Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg.

Erdkunde

Aldingen liegt am östlichen Rand der Baar-Region am Fuße der Schwäbischen Alb, in Sichtweite des Dreifaltigkeitsberges. Der Prim, der sich mit dem Neckar (einem Nebenfluss des Rheins) in Rottweil verbindet, verläuft durch Aldingen.

Balgheim grenzt an die Stadt Rottweil sowie Frittlingen im Norden, Denkingen im Osten, die Stadt Spaichingen im Süden und die Stadt Trossingen sowie Deisslingen im Bezirk Rottweil im Westen.

Geschichte

Die Endung des Ortsnamens (-ingen) weist darauf hin, dass Aldingen seine Wurzeln im Gebiet von Alamannia hat. Bei der Restaurierung der protestantischen Kirche von Mauritius wurden durch archäologische Untersuchungen Beweise gefunden, anhand deren die Ursprünge der Stadt bis ins 4. Jahrhundert nach Christus zurückverfolgt werden können. Darüber hinaus wurden Nachlöcher aus der Zeit um 700 n. Chr. Freigelegt. Im späten 11. Jahrhundert wurde diese Holzkirche durch eine aus Stein errichtete Kirche ersetzt.

Die Stadt wurde erstmals im Jahr 802 in einer Urkunde der Abtei von St. Gallen urkundlich erwähnt. 1444 trat Aldingen dem Herzogtum Württemberg bei und wurde während der Reformation protestantisch.

Politik

Aldingen gehört zum Amt Spaichingen.

Transport

Aldingen liegt an der Gäubahn und wurde, nachdem er 1977 als Haltepunkt eingestellt wurde, 2003 mit der Gründung des Ringzugs wieder Bahnhof. Die Station ist eine der erfolgreichsten Haltestellen auf der Ringzug-Route. An einem Wochentag nutzen mehr als 1.000 Passagiere die Station.

Die Bundesstraße 14 zwischen Rottweil und Tuttlingen führt durch den östlichen Teil von Aldingen. Landstraßen und Kreisstraßen verbinden die Stadt mit Denkingen, Frittlingen und Trossingen, die auch von erfolgreichen Busverbindungen vom Bahnhof genutzt werden.

Bemerkenswerte Leute

Berchtold Haller, ein zwinglischer protestantischer Reformator aus Bern, geboren in Aldingen

David Yuengling (1808–1877), US-amerikanischer Brauer, Gründer der ältesten Brauerei Amerikas, D. G. Yuengling & Son, geb. Aldingen

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Aldingen

X