Alfeld (Leine)

Alfeld (Leine), Landkreis Hildesheim, Niedersachsen, Deutschland

Über Alfeld (Leine)

Stadt Alfeld (Leine) hat eine Bevölkerung von 19 138

Die nahe gelegenen Städte sind: Hoyershausen (8.3km), Brüggen (8.2km), Eberholzen (8.0km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 51.98382 Breitengrad und 9.81989 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Hannover-Langenhagen (HAJ) (54.0 km) und Flughafen Paderborn/Lippstadt (PAD) (138.9 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Alfeld (Leine). Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Alfeld (Leine). Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Alfeld (Leine) und Niedersachsen können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Staat:
Gemeinde:
Standort-status:
Stadtgemeinde
Bevölkerung:
19 138

Wo in Alfeld (Leine) bleiben

Booking.com

Fotos von Alfeld (Leine)

Über Alfeld (Leine)

Alfeld ist eine Stadt in Niedersachsen, Deutschland. Sie liegt an der Leine und ist die zweitgrößte Stadt im südlichen Niedersachsen von Hildesheim und Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Alfeld ist Mitglied der Region Leinebergland und an der deutschen Fachwerkstraße. Mit der Fagus-Fabrik wurde Alfeld 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Geschichte

Die Stadt wurde vor 1214 gegründet, der Name "Alvelde" wurde in den Jahren 1214, 1221 und 1233 registriert. Das toponymische Element "-feld" bedeutet "offenes Gebiet", "ein unbebautes offenes Feld" oder "ein nicht belegtes Feld". "Al-" stammt wahrscheinlich von der indoeuropäischen Wurzel "el- / ol-" und bedeutet "Wasser", "feucht" oder "fließend".

Im Jahr 1426 trat Alfeld der Sächsischen Liga der Städte bei und wurde somit indirektes Mitglied der Hanse. Die Stadt war eine der kleinsten Städte in der Hanse, wurde aber im 14. und 15. Jahrhundert durch Handel mit Bier, Hopfen, Leinen und Garn wohlhabend.

Alfeld gehörte ursprünglich zur Diözese Hildesheim, wurde aber nach der Hildesheimer Diözesanfehde (1519-1523) in das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel überstellt. Rückblickend stellte diese Braunschweiger Zeit Alfelds goldenes Zeitalter dar, dessen Wirtschaft und Kultur vor dem Dreißigjährigen Krieg blühte.

Hauptsehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten in Alfeld zählen das Rathaus (1586) mit seinem achteckigen Turm, die Kirche Saint Nicolai und der Fillerturm, ein mittelalterlicher Wachturm, und die Fagus-Fabrik von 1911, ein schönes Beispiel der frühmodernistischen Architektur von Walter Gropius. Bekannter sind die Sieben Berge im Norden und die Lippoldshöhle, in der ein legendärer Räuber Ritter gelebt haben soll.

Kultur

Die Behauptung, dass das beliebte Märchen aus Schneewittchen und den sieben Zwergen in Alfeld geboren wurde, ist falsch. Obwohl die Bergleute, die in den sieben Bergen Erz abgebaut haben, an die Existenz von Zwergen geglaubt haben, ist es wahrscheinlicher, dass die Wiege des Märchens in Frankreich durchsucht wird. Die Version, die die Brüder Grimm auf ihrer Fahrt durch die Siebenberge in der sogenannten Märchenstraße gehört und niedergeschrieben haben, ist nur eine von vielen.

Wirtschaft

Der größte Arbeitgeber der Stadt ist die SAPPI-Fabrik (South African Pulp and Paper Industry) mit ihrem großen Schornstein, der zu einem der Wahrzeichen von Alfeld geworden ist. Noch berühmter als SAPPI ist das Fagus Werk, das zwischen 1910 und 1915 nach den Entwürfen des Architekten Walter-Gropius umgebaut wurde, was als richtungsweisend für die moderne Architektur gilt.

Popkultur

Alfeld ist eine strategisch wichtige Stadt, die wiederholt von der NATO und den Streitkräften der Roten Armee in Tom Clancy's Roman Red Storm Rising bekämpft wird.

wegen der Brücken über die Leine.

Internationale Beziehungen

Partnerstädte - Partnerstädte

Alfeld ist verbunden mit:

Wakefield, Vereinigtes Königreich

In Alfeld geboren

Augustinus von Alfeld (1480-1535), franziskanischer und umstrittener Theologe

Walter Kappe (1905–1944), deutscher Nazi, der in den 1930er Jahren als Auswanderer in den USA lief, Propaganda und Spionage im Sinne der NSDAP

Albrecht von Goertz (1914–2006), deutscher Industriedesigner

Zbigniew Żedzicki (* 1945), polnischer Ringer

Uwe Schmidt (* 1954), deutscher Politiker (SPD) und seit Juli 2009 Leiter des Bezirks Kassel

Siehe auch

Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg

Alfeld Sports Club SVA

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Alfeld

X