Brühl

Brühl, Rhein-Neckar-Kreis, Regierungsbezirk Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland

Über Brühl

Stadt Brühl hat eine Bevölkerung von 14 262

Die nahe gelegenen Städte sind: Ketsch (3.2km), Oftersheim (6.5km), Altrip (6.0km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 49.39722 Breitengrad und 8.53361 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Frankfurt am Main (FRA) (71.9 km) und Flugplatz Mannheim (MHG) (8.8 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Brühl. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Brühl. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Brühl und Baden-Württemberg können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Gemeinde:
Standort-status:
Stadtgemeinde
Bevölkerung:
14 262
Vielleicht interessiert es Sie zu sehen:

Über Nacht

Booking.com

Fotos von Brühl

Über Brühl

Brühl (help · info) ist eine Gemeinde im baden-württembergischen Landkreis Rhein-Neckar. Das ehemalige Fischerdorf am Rhein ist zu einem Satelliten des wachsenden Mannheims geworden. Viele Bewohner von Brühl arbeiten in Mannheim. Brühl ist bekannt als die Heimatstadt der ehemaligen Tennisspielerin Steffi Graf.

Erdkunde

Mannheim liegt direkt an der Nordgrenze von Brühl. Der Rhein liegt westlich am Zusammenfluss des Leimbachs. Die Halbinsel Kollerinsel (Kollerinsel) ist eines der wenigen Gebiete am linken Rheinufer, die zu Baden-Württemberg gehören. Dieses 4 km² große Gebiet ist Teil von Brühl. Es grenzt an die Gemeinden Altrip, Waldsee und Otterstadt. Im Süden liegt Ketsch und im Osten liegt Schwetzingen.

Die Gemeinde besteht aus zwei Bezirken:

Brühl

Rohrhof

Geschichte

Rohrhof wurde 976 erstmals urkundlich erwähnt. Anlässlich eines Geschenks von Kaiser Otto II. An den Wormser Bischof Hanno. Brühl (Bruowele) wurde erstmals 1157 in einem Dokument erwähnt, in dem die Einkünfte des Bischofs von Speyer aufgelistet waren. Von 1405 bis 1600 regierten die Herren von Handschuhsheim das Land als zeitliches Lehen aus Speyer und dem Kurfürstentum Pfalz. Diese Trennung von zeitlicher und geistiger Herrschaft (Kondominium) endete mit einem Vertrag, in dem Speyer 1709 seine weltlichen Rechte zurückzog. 1803 wurden die Städte Teil Baden. 1878 wurden die beiden unabhängigen Gemeinden Brühl und Rohrhof vereinigt. 1944 wurde ein Teil von Rohrhof an Mannheim übergeben.

Leben und Feiern am Rhein ist das Motto des Jubiläumsjahres "850 Jahre Brühl" am 13. März 2007.

Population

Regierung

Gemeinderat

Bürgermeister

Eine unvollständige Liste der Bürgermeister von Brühl:

1849–1870 Michael Lindner

1870–1897 Wilhelm Eder

1897–1973…

1973–1981 Gerhard Stratthaus (CDU)

1982–1998 Günther Reffert (CDU)

1998 - um Ralf Göck (SPD) zu präsentieren, wurde er 2006 und 2014 wiedergewählt.

Wappen

Azure mit einem Hufeisen-Silber.

Das Hufeisen wurde erstmals 1496 auf einem Schrein an der Straße dokumentiert. Später erschien es auf allen Siegeln der Gemeinde. Im Jahre 1911 wurde das Wappen offiziell vom Generalstaatsarchiv Brühl verliehen. Die weißen und blauen Farben beziehen sich auf die Herren der kurpfälzischen Pfalz, die Wittelsbacher.

Die Flagge ist weiß und blau und wurde 1960 vom Innenministerium verliehen.

Partnerstädte

Ormesson-sur-Marne, Frankreich seit 1977

Weixdorf, Sachsen seit 1993, seit 1999 Dresdner Stadtteil

Dourtenga, Burkina Faso seit 1997

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sport

TV Brühl, ein Gymnastikclub mit folgenden Arbeitsgruppen:

Gymnastik

Handball

Tischtennis

Volleyball

FV Brühl, ein Fußballverein mit folgenden Arbeitsgruppen:

Fußball

Leichtathletik

Freizeiteinrichtungen

Brühl verfügt über einen beheizten Außenpool und ein Hallenbad. In Rennerswald gibt es ein Jugendzentrum.

Veranstaltungen

Zwei Angelfeste

Zum Jahrestag der Kirchenweihe findet in Brühl ein Straßenfest statt.

Das Rohrhof-Sommerfestival

Bemerkenswerte Eingeborene

Steffi Graf, Tennisprofi. Graf wurde in Mannheim geboren, zog jedoch im Alter von neun Jahren mit ihrer Familie nach Brühl.

Ehrenbürger

Im genannten Jahr wurden folgende Ehrenbürger benannt:

1905: Johann Baptist Eder (1839-1918) wurde in Brühl geboren und besaß eine Ziegelsteinschicht. Er war Stellvertreter der zweiten Kammer des Badener Landtages. Dort machte er sich auf den Bau der Eisenbahnlinie nach Brühl.

1934: Karl Mark (1873-1951) war fast 28 Jahre Lehrer, lange Zeit auch Schulrektor, in Brühl. Er arbeitete auch lange als Chorleiter.

1973: Alfred Körber (1908-1998) war 25 Jahre Bürgermeister von Brühl. Während seiner Amtszeit fand der Aufbau und das schnelle Wachstum der Gemeinde nach dem Zweiten Weltkrieg statt.

1988: Steffi Graf (geb. 1969) war eine der besten und erfolgreichsten Tennisspielerinnen der Welt.

1993: Karl Maurer (1919-2009) war jahrzehntelang freiwillig in Brühl tätig. Er war über 40 Jahre Mitglied des Rates, langjähriger Vorsitzender der CDU und Mitglied des Gemeinderats.

1998: Olivier d'Ormesson (1918-2002) war Bürgermeister von Brühls französischer Partnergemeinschaft Ormesson-sur-Marne und Mitbegründer der Partnerschaft.

2002: Gerhard Stratthaus (geb. 1942) war Bürgermeister von Brühl und Vorsitzender der Stiftung Brühl Bürger in Not. Auch als Bürgermeister von Schwetzingen und Finanzminister von Baden-Württemberg hielt er sich immer in Brühl auf.

2004: Gerd Stauffer (geb. 1938) war zehn Jahre für die CDU im Gemeinderat von Brühl und fast 30 Jahre ehrenamtlicher erster Bürgermeister.

2008: Günther Reffert (geb. 1938) war 16 Jahre Bürgermeister von Brühl. In seiner Amtszeit begann der Abbau der städtischen Schulden und die Villa Meixner wurde zu einem Kulturzentrum.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BChl_%28Baden%29