Ehlershausen

Burgdorf, Region Hannover, Niedersachsen, Deutschland

Über Ehlershausen

Die nahe gelegenen Städte sind: Adelheidsdorf (6.5km), Nienhagen (Landkreis Celle) (9.9km), Celle (13.0km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 52.5204 Breitengrad und 10.02073 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Hannover-Langenhagen (HAJ) (36.7 km) und Flugplatz Hamburg-Finkenwerder (XFW) (113.7 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Ehlershausen. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Ehlershausen. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Ehlershausen und Niedersachsen können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Staat:
Gemeinde:
Standort-status:
Kleinstadt / Dorf
Vielleicht interessiert es Sie zu sehen:

Über Nacht

Booking.com

Fotos von Ehlershausen

Über Ehlershausen

Ramlingen-Ehlershausen (niederdeutsch Rammeln-Ehlershusen) ist ein Ortsteil von Burgdorf in der Region Hannover.

Geografie

Geografische Lage

Ramlingen-Ehlershausen liegt etwa 26 km nordöstlich der Landeshauptstadt Hannover und etwa acht Kilometer nördlich des Stadtzentrums Burgdorf, in Niedersachsen (Deutschland).

Ortsgliederung

Der Ortsteil setzt sich aus den ehemals eigenständigen Dörfern Ramlingen und Ehlershausen zusammen.

Geschichte

Geschichte der beiden Orte

Ramlingen hat etwa 550 Einwohner. Ramlingen bildet mit der größeren Nachbarortschaft Ehlershausen den Ortsteil Ramlingen-Ehlershausen. Vereine und Organisationen in Ramlingen sind die Freiwilligen Feuerwehr seit 1893, der Feuerwehrmusikzug seit 1913, der Gemischte Chor „Lyra“ e. V. Ramlingen-Ehlershausen seit 1921, die Dorfgemeinschaft und die Jagdgemeinschaft. Ein Denkmal ist die etwa 300-jährige Kapelle. Die bereits 1534 erwähnte Vorgängerkapelle wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Größere Veranstaltungen sind das Erntefest mit großen Festumzügen am Samstag und Sonntag des letzten September-Wochenendes.

Ehlershausen ist die flächen- und einwohnermäßig größte Ortschaft von Ramlingen-Ehlershausen und hat etwa 3200 Einwohner. Sie liegt nördlich der B 3 inmitten von Kiefernwäldern. Gegründet wurde sie erst 1816 vom Chausseewärter Heinrich Friedrich Ehlers. Der aus Schillerslage stammende Ehlers an der Chaussee zwischen Hannover und Celle, der heutigen B 3, eine Postkutschenstation. Sein Sohn Carl Ehlers erweiterte die Station 1830 zu einer Schankwirtschaft. Ab 1827 ließen sich an der Station weitere Ansiedler nieder und am 29. Juli 1831 eröffnete die Königliche Landdrostei Lüneburg ihren Beschluss, „den in der Nähe von Ramlingen, an der Chaussee von Schillerslage nach Hannover“, so die Namen „Ehlershausen“. 4] Damit wurde der Ort nach dem Ortsgründer benannt. Ehlershausen verbessert sich zu einem Dorf. Bei der Volkszählung vom 30. Juni 1836 gab es bereits 26 Einwohner. Der Kirchturm der modernen evangelischen „Martin-Luther-Kirche“ ist 50 m hoch und von Weitem sichtbar.

Ramlingen-Ehlershausen liegt zwischen 1939 an der Kreisstraße 117 (Grüne Allee) zwischen Ramlingen und der Burgwedeler Ortschaft Engensen gelegen. Das Bad wird seit 2014 mit biologischer Wasseraufbereitung betrieben.

Angaben der Schulchronik von Ramlingen

Die 184 Seiten starke Schulchronik für Ramlingen wurde 1892 von Schullehrer Adolf Dreyer begonnen. Die letzte Eintragung datiert vom 31. Juli 1968.

Eingliederungen

Am 1. März 1974 wurde die Gemeinde Ramlingen-Ehlershausen in die Stadt Burgdorf eingegliedert.

Fotogalerie

Bahnhof Ehlershausen

Martin-Luther-Kirche in Ehlershausen

Kapelle von 1698 in Ramlingen

Waldbad von 1939 bei Ramlingen

Politik

Ortsrat

Der Ortsrat von Ramlingen-Ehlershausen setzt sich aus vier Ratsfrauen und drei Ratsherren zusammen. Im Ortsrat befinden sich zusätzlich drei beratende Mitglieder (zwei CDU, eine SPD).

SPD: 4 Sitze

CDU: 2 Sitze

FDP: 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl 11. September 2016)

Ortsbürgermeister / in

Die Ortsbürgermeisterin ist Birgit Meinig (SPD). Ihre Stellvertreterin ist Sonja Heyna (CDU).

Wappen

Der Entwurf des Wappens von Ramlingen-Ehlershausen stammt von dem in Isernhagen geborenen und später in Hannover lebenden Heraldiker und Wappenmaler Gustav Völker, der schon die Wappen von Großburgwedel, Mellendorf, Wunstorf und vielen anderen Ortschaften hatte. Die Genehmigung des Wappens wurde durch den Regierungspräsidenten in Lüneburg am 11. September 1959 erteilt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Der Ortsteil Ramlingen ist von den Fachwerkgebäuden und Bauernhöfen geprägt.

Die kleine Fachwerkkapelle von 1698 in Ramlingen ersetzte nach der Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg,

Etwa 500 Meter westlich des Dorfes Ramlingen liegt an der Kreisstraße 117 das Waldbad Ramlingen.

Die Martin-Luther-Kirche in Ehlershausen wurde 1966 eingeweiht. Das Kruzifix am Altar schuf Gabriele Marwede aus Springe, das Triptychon „Offene See“ Elke Herget.

Baudenkmäler

→ Siehe: Liste der Baudenkmale in Ramlingen und Liste der Baudenkmale in Ehlershausen

Wirtschaft und Infrastruktur

Ramlingen-Ehlershausen ist über die Kreisstraße 121 mit Burgdorf im Süden verbunden. Östlich und südlich des Ortes verläuft die Bundesstraße 3.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: de.wikipedia.org/wiki/Ramlingen-Ehlershausen