Gleidingen

Laatzen, Region Hannover, Niedersachsen, Deutschland

Über Gleidingen

Die nahe gelegenen Städte sind: Algermissen (14.8km), Nordstemmen (13.9km), Giesen (11.0km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 52.27635 Breitengrad und 9.83757 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Hannover-Langenhagen (HAJ) (25.5 km) und Flugplatz Hamburg-Finkenwerder (XFW) (138.4 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Gleidingen. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Gleidingen. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Gleidingen und Niedersachsen können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Staat:
Gemeinde:
Standort-status:
Kleinstadt / Dorf
Vielleicht interessiert es Sie zu sehen:

Über Nacht

Booking.com

Fotos von Gleidingen

Über Gleidingen

Gleidingen ist ein Stadtteil von Laatzen im Landkreis Hannover in Niedersachsen. Es liegt südlich von Hannover und dem Zentrum von Laatzen.

Geschichte

Gleidingen ist der älteste Teil der Stadt Laatzen. Seine Existenz ist seit 983 belegt, als „Hrothger de Glethingi“ und andere die Grenzen zwischen den Bistümern Hildesheim und Minden nachwiesen.

1974 verlor Gleidingen seine Unabhängigkeit und wurde mit den Städten Rethen / Leine, Grasdorf, Alt-Laatzen, Laatzen Mitte und Ingeln-Oesselse zur Stadt Laatzen zusammengelegt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Ursprünge der St. Gertruden-Kirche in Gleidingen reichen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Das Gebäude in der Hildesheimer Straße wurde danach mehrmals umgebaut. Der barocke Turm wurde um 1720 hinzugefügt, weitere Umbauten wurden im 18. und 19. Jahrhundert vorgenommen, z. G. die opulente Barockkanzel. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Ein Denkmal für den dänisch-norwegischen Vizeadmiral Peter Wessel, genannt Tordenskiold (wörtlich "Thundershield"), wurde in der Nähe des Duells aufgestellt, in dem er 1720 vom Schweden Jakob Axel Staël von Holstein getötet wurde.

Am Südostrand des Dorfes befindet sich noch ein alter jüdischer Friedhof.

Siehe auch

Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg

Laatzen

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Gleidingen