Grenzach-Wyhlen

Grenzach-Wyhlen, Landkreis Lörrach, Regierungsbezirk Freiburg, Baden-Württemberg, Deutschland

Über Grenzach-Wyhlen

Stadt Grenzach-Wyhlen hat eine Bevölkerung von 13 776

Die nahe gelegenen Städte sind: Inzlingen (4.3km), Lörrach (7.5km), Rümmingen (11.6km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 47.55 Breitengrad und 7.68333 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Saarbrücken (SCN) (194.9 km) und Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) (143.0 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Grenzach-Wyhlen. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Grenzach-Wyhlen. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Grenzach-Wyhlen und Baden-Württemberg können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Gemeinde:
Standort-status:
Stadtgemeinde
Bevölkerung:
13 776

Wo in Grenzach-Wyhlen bleiben

Booking.com

Fotos von Grenzach-Wyhlen

Über Grenzach-Wyhlen

Grenzach-Wyhlen ist eine Gemeinde im Landkreis Lörrach in Baden-Württemberg. Es liegt am rechten Rheinufer, 7 km östlich von Basel und 8 km südlich von Lörrach. Es hat Grenzen zu Inzlingen und Rheinfelden (Baden) und Riehen (BS), Birsfelden (BL) und Kaiseraugst (AG) in der Schweiz.

Geschichte

Grenzach-Wyhlen wurde am 1. Januar 1975 aus den beiden unabhängigen Gemeinden Grenzach und Wyhlen im Zuge der baden-württembergischen Reform der Kommunen gegründet.

Die ersten Siedlungen im heutigen Gemeindegebiet sind keltischen Ursprungs und gehörten der Hallstattkultur im frühen 1. Jahrtausend v. Chr. An. Der keltischen Besiedlung folgten römische und ab dem 3. Jahrhundert alemannische. Der Name "Wyhlen" stammt aus dem alemannischen "ze wilon" und bedeutet "auf dem Bauernhof".

Die römische Siedlung wurde Carantiacum (Brunnen von Carantius) genannt. Aus diesem Namen entstand der heutige Name Grenzach. 1982 wurden Reste einer römischen Villa ausgegraben. Später wurden einige Ruinen eines Nebengebäudes gefunden und archäologisch untersucht. 1991 wurden weitere Mauern gefunden, die restauriert wurden und nun für die Öffentlichkeit sichtbar sind.

Die erste urkundliche Erwähnung der Siedlung erfolgte im 13. Jahrhundert v. Chr., Als Grenzach und Wyhlen unter fränkischer Herrschaft standen. Im späten Mittelalter waren die Dörfer durch eine Staatsgrenze getrennt. Grenzach kam zur Markgrafschaft Baden, Wyhlen gehörte zu Further Austria.

Im Dreißigjährigen Krieg und in späteren militärischen Auseinandersetzungen wurden die Dörfer schwer zerstört. Mit der Gründung des Großherzogtums Baden wurde Wyhlen auch Badisch, so dass nach mehr als 500 Jahren die beiden Orte wieder unter derselben Gebietsherrschaft standen.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Grenzach-Wyhlen

X