Hamburg-Othmarschen

Hamburg, Hamburg, Freie und Hansestadt, Deutschland

Über Hamburg-Othmarschen

Die nahe gelegenen Städte sind: Halstenbek (9.8km), Ellerbek (11.0km), Bönningstedt (13.1km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 53.55173 Breitengrad und 9.88632 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Hamburg (HAM) (15.9 km) und Flugplatz Hamburg-Finkenwerder (XFW) (7.1 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Hamburg-Othmarschen. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Hamburg-Othmarschen. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Hamburg-Othmarschen und Hamburg können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Staat:
Gemeinde:
Standort-status:
Abschnitt des besiedelten Ort

Wo in Hamburg-Othmarschen bleiben

Booking.com

Fotos von Hamburg-Othmarschen

Über Hamburg-Othmarschen

Othmarschen (deutsche Sprache: ausgesprochen (hören)) ist ein Stadtteil im norddeutschen Stadtteil Altona des Hamburger Stadtteils. Im Jahr 2016 betrug die Einwohnerzahl 14.893.

Geschichte

Die ersten Aufzeichnungen über Othmarschen stammen aus dem Jahr 1317. Zusammen mit Altona wurde Othmarschen 1937/1938 durch das Greater Hamburg Act zu Hamburg.

Erdkunde

Im Jahr 2006 hat das Stadtviertel Othmarschen nach Angaben des Statistischen Amtes Hamburg und Schleswig-Holstein eine Gesamtfläche von 6 km². Das westliche Viertel ist Nienstedten. Im Süden ist die Elbe die Grenze zu Waltershof. Die Grenze im Norden zu den Stadtteilen Groß Flottbek und Bahrenfeld ist die Bahnstrecke der Stadtbahn. Im Osten liegt das Viertel Ottensen.

Demografie

Im Jahr 2006 hatte das Stadtviertel Othmarschen 12.169 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte betrug 2.023 Einwohner pro km². 16,7% waren Kinder unter 18 Jahren, und 22,9% waren 65 Jahre oder älter. 11,3% waren Einwanderer. 153 Personen waren arbeitslos gemeldet und 2.508 waren sozialversicherungspflichtig Beschäftigte.

1999 gab es 5.672 Haushalte, von denen 17,8% Kinder unter 18 Jahren hatten, die bei ihnen lebten, und 45,8% aller Haushalte bestanden aus Einzelpersonen. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 1,98.

Im Jahr 2006 gab es 1.178 Straftaten (97 Straftaten pro 1000 Einwohner).

Bildung

Die private International School of Hamburg (ISH) befand sich in Othmarschen.

2010 wurde es nach Osdorf verlegt. (Hemingstedter Weg)

Es gab eine Grundschule und drei weiterführende Schulen (Christianeum Hamburg, Gymnasium Hochrad, Gymnasium Othmarschen) im Stadtteil Othmarschen.

Kultur

Museen, Galerien

Das Ernst Barlach Haus ist ein Museum für die Arbeit des expressionistischen Bildhauers, Druckers und Schriftstellers Ernst Barlach. Es befindet sich im Jenisch Park.

Der Museumshafen in der Nachbarschaft Övelgönne ist ein kleiner Hafen mit einigen alten Schiffen.

Das Jenisch Haus wurde 1831-1834 von Franz Gustav Forsmann in Kooperation mit Karl Friedrich Schinkel im Jenisch Park als Erholungsheim für den Hamburger Minister Martin Johann Jenisch erbaut. Heute ist es eine Filiale des Altonaer Museums in Ottensen. Es stellt hauptsächlich Gemälde und andere Kunst aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus.

Erholung

In Othmarschen befindet sich der Jenisch Park und der Hindenburgpark sowie der Schröders Elbpark direkt am Elbstrand.

Infrastruktur

Das 1921 in Hamburg gegründete Generalkonsulat der Volksrepublik China befindet sich in der Elbchaussee 268.

Gesundheitssysteme

Die Asklepios Klinik Altona ist ein allgemeines Krankenhaus mit 922 Betten in der Paul-Ehrlich-Straße. Das Krankenhaus hat 13 Abteilungen, darunter Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie / Entbindungsklinik, Urologie, Neurologie, Neurochirurgie, Augenheilkunde, Anästhesie, Intensivmedizin und ambulante Operationen.

In Othmarschen befanden sich 10 Kindertagesstätten und 27 niedergelassene Ärzte und 1 Apotheke.

Transport

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Othmarschen werden durch das Schnellbahnnetz der Stadtbahn mit den Bahnhöfen Othmarschen und Bahrenfeld sowie mehreren Buslinien bereitgestellt. Dies wird durch den Hamburger Verkehrsverbund koordiniert.

Eine Ausfahrt der Bundesautobahn 7 und der nördliche Tunneleingang des Elbtunnels befindet sich in Othmarschen.

Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts waren im Quartal 5.475 Pkw (464 PKW / 1000 Personen) zugelassen. Insgesamt gab es 92 Verkehrsunfälle, darunter 76 Verkehrsunfälle mit Personenschäden.

Anmerkungen

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Othmarschen

X