Omsewitz

Dresden, Kreisfreie Stadt Dresden, Sachsen, Deutschland

Über Omsewitz

Die nahe gelegenen Städte sind: Dresden (9.0km), Eisenberg (11.1km), Bannewitz (9.7km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 51.05903 Breitengrad und 13.65733 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Dresden (DRS) (14.0 km) und Flughafen Berlin Brandenburg (BER) (142.5 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Omsewitz. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Omsewitz. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Omsewitz und Sachsen können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Staat:
Gemeinde:
Standort-status:
Kleinstadt / Dorf
Vielleicht interessiert es Sie zu sehen:

Wo in Omsewitz bleiben

Booking.com

Fotos von Omsewitz

Über Omsewitz

Omsewitz ist ein Stadtteil im Südwesten von Dresden. Es ist Teil des Ortsamtsbereichs Cotta.

Geschichte

Omsewitz wurde 1317 als Omasuwicz (altsorbisch: Volk von Omaz) erstmals als Erzdiakon von Nisan erwähnt, der Meissener Dom spendete ein Herrenhaus im Dorf. Burgstädtels Erwähnung folgte etwa 200 Jahre später in den Dokumenten, nämlich 1511 Borckstadtel.

Omsewitz gehörte jahrhundertelang zum Meissener Domkapitel. Erst 1559 kam das Amt in Dresden an.

Nach dem Ersten Weltkrieg entstand in Omsewitz eine große Wohnsiedlung. Es wurden auch einige größere Villen gebaut.

Im Juni 1992 wurde der historische Dorfkern vom Dresdner Stadtrat als Erhaltungssatz genehmigt.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Omsewitz

X