Ritterhude

Ritterhude, Landkreis Osterholz, Niedersachsen, Deutschland

Über Ritterhude

Stadt Ritterhude hat eine Bevölkerung von 14 192

Die nahe gelegenen Städte sind: Osterholz-Scharmbeck (8.2km), Lemwerder (13.3km), Bremen (14.3km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 53.18289 Breitengrad und 8.7355 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flugplatz Hamburg-Finkenwerder (XFW) (126.5 km) und Flughafen Bremen (BRE) (15.3 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Ritterhude. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Ritterhude. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Ritterhude und Niedersachsen können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Staat:
Gemeinde:
Standort-status:
Stadtgemeinde
Bevölkerung:
14 192
Vielleicht interessiert es Sie zu sehen:

Über Nacht

Booking.com

Fotos von Ritterhude

Über Ritterhude

Ritterhude ist eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Osterholz. Es befindet sich am Hamme River, ca. 6 km südwestlich von Osterholz-Scharmbeck und 13 km nordwestlich von Bremen.

Erdkunde

Geografische Position

Die Naturlandschaft ist geprägt von ausgedehnten Mooren, den Auen und Sumpfgebieten der Hamme und des Wümme-Tieflandes sowie der gletscherförmig gestalteten Geest mit typisch sandigen und lehmigen Böden.

Organisation der Gemeinde

Seit der Reform der Verwaltung und der Neuordnung der Kommunalverwaltung im Jahr 1974 wurde die heutige Gemeinde Ritterhude von den zuvor unabhängigen Gemeinden Ritterhude (7.700 Einwohner), Platjenwerbe (2.300 Einwohner), Ihlpohl (2.000 Einwohner), Lesumstotel (800 Einwohner), Stendorf gebildet (600 Einwohner) und Werschenrege (400 Einwohner).

Transport

Der Bahnhof Ritterhude ist über eine S-Bahn an das Netz der Deutschen Bahn angebunden.

Ritterhude liegt verkehrsgünstig nahe der deutschen Autobahn (Cuxhaven – Bremerhaven – Bremen – Walsrode) und der Bundesstraße Nr. 74 (Bremen-Stade).

Geschichte

Erstmalige Erwähnung im Jahr 1182 in einer Urkunde des Klosters Osterholz. Das Haus "von der Hude" wird 1185 erstmals urkundlich erwähnt. Die Burg "Huda" diente 1309 zum Schutz der Durchfahrt über die Hamme am Heerweg von Hamburg nach Bremen. Die Einwohnerzahl stieg von 52 Familien im Jahre 1568 auf 89 im Jahr 1710. 1757 wurden sowohl die Burg als auch die Brücke im Siebenjährigen Krieg zerstört.

Ritterhude gehörte dem Fürstbistum Bremen. 1648 wurde das Fürstbistum in das Herzogtum Bremen umgewandelt, das zunächst von den Schweden und ab 1715 von der Hannoveraner Krone in Personalunion regiert wurde. Im Jahre 1823 wurde das Herzogtum abgeschafft und sein Gebiet wurde Teil der Stade-Region.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Ritterhude