Springe

Niedersachsen, Deutschland

Über Springe

Kleinstadt / Dorf Springe hat eine Bevölkerung von 29 828

Die nahe gelegenen Städte sind: Basche (15.3km), Hülsede (21.8km), Messenkamp (20.1km)

Die geographischen Koordinaten des Ortszentrums sind: 52.20845 Breitengrad und 9.55416 Längengrad.

Nächste Flughäfen, die internationale Passagier- oder Nahflüge anbieten sind: Flughafen Hannover-Langenhagen (HAJ) (31.6 km) und Flughafen Paderborn/Lippstadt (PAD) (122.5 km)

Auf unseren Seiten finden Sie auch viele nützliche Informationen zu Springe. Dazu gehören Fotos von verschiedenen Orten der Siedlung und der Umgebung, eine Karte und eine detaillierte Wettervorhersage für die kommenden Tage. Für Sie eine Liste der beliebtesten Cafés, Bars und Restaurants, sortiert nach Art der Küche, mit Bewertungen von Besuchern und einer ausführlichen Beschreibung mit Fotos. Mit Hilfe unserer Website finden Sie eine anständige Übernachtungsmöglichkeit in Springe. Wählen Sie aus vielen Angeboten von Hotels, Motels, Hostels und Apartments. Und für eine bequemere Bewegung und einen Überblick über die abgelegenen Attraktionen von Springe und Niedersachsen können Sie ein Auto bei unseren Partnern mieten.

Land:
Staat:
Standort-status:
Kleinstadt / Dorf
Bevölkerung:
29 828
Vielleicht interessiert es Sie zu sehen:

Über Nacht

Booking.com

Fotos von Springe

Über Springe

Springe ist eine Stadt im niedersächsischen Landkreis Hannover. Es liegt in der Nähe der Deister Hills, 22 Kilometer südwestlich von Hannover.

Erdkunde

Struktur der Stadt

Springe (Kernsiedlung, Sitz des Bürgermeisters), 12.666 Einwohner

Bennigsen, 4095 Einwohner

Eldagsen, Bevölkerung 3.407

Völksen, 3.306 Einwohner

Gestorf, 1.870 Einwohner

Altenhagen I, 1.242 Einwohner

Lüdersen, 990 Einwohner

Alferde, 534 Einwohner

Alvesrode, 526 Einwohner

Holtensen, 471 Einwohner

Mittelrode, Bevölkerung 315

Boitzum, 187 Einwohner

Stand 1. März 2008 .

Geschichte

Springe wurde erstmals 1013 als Hallerspringe erwähnt. In einer Beschreibung der Grenzen der Diözese Hildesheim aus einer undatierten Transkription, die jedoch durch Form und Inhalt aus dem 10. Jahrhundert nachgewiesen werden kann, wurde Springe als Helereisprig erwähnt. Die Grafen von Hallermund errichteten ein festungsartiges Gebäude auf dem Land, das jetzt Springe ist, nachdem Burg Hallermund am Kleinen Deister im Jahre 1282 verloren gegangen war. Sie regierten ihre Grafschaft von diesem neuen Machtsitz aus, der vermutlich dazu führte die Siedlung von Springe. Die Gründung des Grafen und die Festigung des Ortes führten im 13. Jahrhundert zur Notwendigkeit von Stadtgesetzen. Springe war im Mittelalter der langjährige Sitz der Gräber von Hallermund und ihrer Nachfolger, eine Nebenlinie des Grabes von Käfernburg. Aus ihrem Herrschaftsbereich entstand das Amt Springe und nach verschiedenen Umbenennungen und Erweiterungen wurde 1884 der Kreis Springe gegründet.

Ende des 10. Jahrhunderts tauchen die ersten Namen der Städte auf, die heute Springe gehören. Bis zum Jahr 1300 wurden alle bestehenden Dörfer benannt.

Die Gründung und das Wachstum des Gebiets hängen mit der Lage am Deister Gate zusammen, einer Grenze zwischen Prärie und Bergen, die sich in der Mitte der Strecke zwischen Hannover und Hameln befindet. Die weitere Entwicklung ergab sich aus dem Bau des "Dammes" der heutigen Autobahn B217 im 18. Jahrhundert und der Fertigstellung der Eisenbahnlinie zwischen Hannover und Altenbeken im Jahr 1872.

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges entwickelte sich eine stetig wachsende Entwicklung hin zu einer mittelgroßen Stadt und noch mehr nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges (1933 betrug die Einwohnerzahl 3.912). Bis zu den geographischen Reformen von 1974 war Springe der Sitz der Grafschaft Springe. Danach gehörte Springe zum Landkreis Hannover, der am 1. November 2001 zur heutigen Region Hannover wurde. Heute leben 13.000 Einwohner in der Kernstadt Springe. Durch Reformen im 13. Jahrhundert verlor Eldagsen seine Rechte als Stadt und ist jetzt ein Teil der Stadt Springe. Nachdem die Einwohner von Eldagsen protestiert hatten, erhielt die Stadt ihren Titel "Stadt" zurück und trägt nun den offiziellen Titel "Stadt Eldagsen, Teil der Stadt Springe".

Wappen

Das Wappen der Stadt Springe repräsentiert nach einer neueren Interpretation die drei Quellen des Flusses Haller, der in der Nähe der Stadt am Fuße des Small Deister beginnt. In den drei Ecken des Schildes befindet sich jeweils eine fünfblättrige Rose, die das Schild- und Siegelzeichen des Auenlands von Hallermund ist, das ab dem 12. Jahrhundert existierte.

Internationale Beziehungen

Springe ist verbunden mit:

Stadt Milicz in Polen

Stadt Niort in Frankreich

Stadt Waren (Müritz) in Mecklenburg-Vorpommern.

Wirtschaft und Infrastruktur

Transport

Springe liegt an der Bundesstraße 217. Der Bahnhof Springe liegt an der Bahnlinie Hannover – Altenbeken und wird von der Linie 5 (Paderborn – Hameln – Hannover Hauptbahnhof – Hannover Flughafen) der S-Bahn Hannover bedient. RegioBus Hannover betreibt Busse in der Stadt und zu benachbarten Orten.

Öffentliche Bauarbeiten

Bison-Naturschutzgebiet (Wisentgehege)

Klinikum Region Hannover GmbH, Springe-Krankenhaus

Sitz des Deutschen Roten Kreuzes, Springe-Kapitel

Sitz des Deutschen Roten Kreuzes, Region Hannover

Sitz des Deutschen Roten Kreuzes und seiner beiden Tochtergesellschaften.

Sitz der Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes, NSTOB.

Indoor City Pool

Burghof Museum, Springe

Freibäder in Altenhagen I, Bennigsen und Eldagsen

Öffentliche Sportvereine in allen Stadtteilen

Tennisplätze, Minigolf, Bowling, Beachvolleyball und Skating

Berühmte Personen aus Springe

Johann Heinrich Schröder, (1646-1699), Hymnenschreiber und Theologe (lutherisches Gesangbuch)

Heinrich Göbel (1818-1893), auch nach 1849 als Henry Goebel bekannt; Der deutsch-amerikanische Feinmechaniker und Erfinder behauptete, er sei der Erfinder der Glühbirne vor Thomas Alva Edisons Patent von 1880.

Carl Dopmeyer (1824–1899), Hannoveraner Bildhauer des Lutherdenkmals und des Gänseliesel.

Hermann Gunkel (1862–1932), protestantischer Theologe

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Springe