Aichwald

Landkreis Esslingen, Regierungsbezirk Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland

Land:
Gemeinde:
Aichwald
Bevölkerung:
7 392

Über Aichwald

Aichwald ist eine Gemeinde im süddeutschen Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg.

Gemeindeverordnung

Aichwald besteht aus den ehemals unabhängigen Gemeinden Aichelberg, Aichschieß und Schanbach. Zur ehemaligen Gemeinde Aichelberg gehört der Ort Aichelberg (2355 Einwohner, Stand 31. Juli 2010). Zur ehemaligen Gemeinde Aichschieß gehören das Dorf Aichschieß (1 580 Einwohner) und der Weiler Krummhardt (759 Einwohner) sowie die Nachweise des ehemaligen Dorfes Egli Weiler. Zur ehemaligen Gemeinde Schanbach gehören das Dorf Schanbach (2639 Einwohner) und der Ort Lobenrot (242 Einwohner).

Partnerschaften

Aichwald unterhält freundschaftliche Verbindungen zum

Stadt Böhlen (sächsischer Stadtteil Leipzig) und dem

Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See (in Kärnten, Österreich).

Wirtschaft und Infrastruktur

Transport

Seit 2009 verbindet der BürgerBus Aichwald die Städte Schanbach, Aichelberg, Aichschieß, Krummhardt und Lobenrot. Der BürgerBus fährt zweimal am Morgen und zweimal am Nachmittag. Der BürgerBus-Club Aichwald eV hat mehr als zwanzig aktive Fahrer und Fahrerinnen. Der BürgerBus fördert die Mobilität der Bevölkerung von Aichwald.

Bildung

Aichwald hat im Stadtteil Schanbach eine Grund- und Werkrealschule und verfügt über Außenstellen für Grundschulklassen in Aichelberg und Aichschieß. In einer Stadt gibt es drei städtische Kindergärten und im Aich-Schießer-Wald eine Forstschule.

Eine Musikschule betreut derzeit rund 400 Schüler mit einem umfassenden Unterrichtsprogramm. Weiterhin eine in Aichwald unabhängige Volkshochschule.

Abfall

Für die Entsorgung der Abfälle ist die Entsorgungsfirma des Landkreises Esslingen zuständig. Es gibt separate Sammlungen für organische Abfälle, Haushaltsabfälle und Papier. Verpackungen werden unter dem grünen Punkt in den sogenannten gelben Säcken gesammelt. Sperrmüll wird jährlich kostenlos gegen Zustellung von zwei Gutscheinen abgeholt oder kann zu einer Entsorgungsstation gebracht werden. An diesen Entsorgungsstationen werden Elektro- und Metallabfälle sowie andere wiederverwertbare Materialien gesammelt. Abfälle wie Leuchtstofflampen und Beschichtungen werden als gefährlicher Abfall gesammelt.

Sehenswürdigkeiten

Die Zucht Häusle in Aichschieß

Aichwald hat eine beeindruckende Anzahl von Baudenkmälern und Kulturdenkmälern, die von Jahrhunderten der Geschichte zeugen. Neben der landschaftlich reizvollen Lage tragen diese Denkmäler vor allem zum Charme der Gemeinde Schurwald bei. Da Aichschieß nicht entlang der Hauptverkehrsachsen lag, ist sein Zentrum besonders gut erhalten (Fachwerkhäuser rund um die Kirche). Im Wald unterhalb von Schanbach befinden sich die Überreste einer kleinen mittelalterlichen Burg.

Besonders hervorzuheben sind die vier historischen Kirchengebäude. In Aichelberg befindet sich eine ehemalige Wallfahrtskirche, die sich heute auf halbem Weg durch ein offenes Feld über dem Dorf befindet (Wandbilder aus der Mitte des 15. Jahrhunderts, Kruzifix aus dem 17. Jahrhundert, Barockbilder der ehemaligen Galerie). Die Kirche in Krummhardt ist eine der reizvollsten Dorfkirchen im Landkreis Esslingen (Annehmlichkeiten im Landhausstil). In Schanbach steht eine Kirche mit spätmittelalterlichem Chorturm. In Aichschieß befindet sich die Dorfkirche St. Gereon und St. Margaretha (Kruzifix der Ulmer Schule um 1500, die Innenwandbilder stammen aus dem Jahr 1330, die zu den ältesten in der Region gehören, auch andere Wandbilder aus der Zeit um 1500. Die befleckten Die Glasfenster der drei Fenster des Chores stammen von der Glaskünstlerin Renate Gross aus Gilching (Bayern), dem Taufdeckel von Karl Ulrich Nuss und anderen Kunstwerken. Auf dem Gelände des ehemaligen Schulgebäudes befinden sich die sogenannten Züchterhausbesitzer, eine winzige Zelle, in der nicht nur Kriminelle inhaftiert waren, sondern auch, wo unverheiratete Mütter vierzehn Tage lang mit Brot und Wasser verbringen mussten, nachdem sie aus dem Krankenhaus verwiesen worden waren Kanzel (getadelt).

Hetty Krist, Angels Aichwald (Farblithographie 2010)

Seit 2003 alle zwei Jahre im August

Bemerkenswerte Leute

Gottlob Eberhard von Hafner (1785–1858), geboren in Aichelberg, evangelischer Theologe, Generalsuperintendent in Heilbronn, Mitglied des Landtags

Frieder Gadesmann (geb. 1943 in Celle), evangelischer Theologe, Erziehungswissenschaftler, Leiter des Kunstkreises Aichwald

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Aichwald

X