Artern/Unstrut

Kyffhäuserkreis, Thüringen, Deutschland

Land:
Staat:
Gemeinde:
Artern/Unstrut
Bevölkerung:
5 707

Über Artern/Unstrut

Artern ist eine Stadt im Kyffhäuserkreis in Thüringen.

Erdkunde

Artern liegt am Zusammenfluss der Flüsse Unstrut und Helme an einer Biegung der Unstrut, die die Stadt von Südosten nach Nordwesten durchfließt.

Es liegt im Nordosten Thüringens nahe der Grenze zu Sachsen-Anhalt und 12 km südlich von Sangerhausen.

Transport

Artern hat Bahnverbindungen nach Erfurt und Sangerhausen. Die Eisenbahnverbindung nach Naumburg wurde im Dezember 2006 aufgehoben. In der Volkszählung 2006 betrug die Einwohnerzahl 6.165.

Geschichte

Die erste bekannte urkundliche Erwähnung von Artern war Anfang des 9. Jahrhunderts als Aratora in einem Nachlassregister des Klosters Hersfeld zu finden.

In Artern wurden früher Maschinen, Zucker und Stiefel hergestellt.

Seine Solequellen, die bereits im 15. Jahrhundert bekannt waren, sind immer noch häufig besucht.

1944 wurde in Artern ein Unterlager Rebstock neu des NS-Konzentrationslagers Buchenwald errichtet.

Partnerstädte

Die Stadt hat drei Schwesterstädte:

Einbeck in Niedersachsen (seit 2. Juli 1990)

Topoľčany in der Slowakei (seit 1982 erneuert am 2. Oktober 1992)

Mazingarbe in Frankreich (seit 11. Mai 1996)

Historische Bevölkerung

Ab 1960 zum 31. Dezember

Bemerkenswerte Bewohner

John Christopher Kunze (1744–1807), pietistischer und evangelischer Missionar

Richard Ungewitter (1869–1959), ehemaliger Organisator der FKK-Bewegung

Johanna Schaller, später Johanna Klier (* 1952), ehemaliger DDR-Hürdenläufer und olympischer Goldmedaillengewinner

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Artern

X