Bad Arolsen

Landkreis Waldeck-Frankenberg, Regierungsbezirk Kassel, Hessen, Deutschland

Land:
Staat:
Gemeinde:
Bad Arolsen
Bevölkerung:
15 407

Über Bad Arolsen

Bad Arolsen ((Hilfe · Info), bis 1997 Arolsen, Bad ist der deutsche Name für Spa) ist eine Kleinstadt in Nordhessen, Deutschland, im Bezirk Waldeck-Frankenberg. Von 1655 bis 1918 diente es als Residenzstadt der Fürsten von Waldeck-Pyrmont und dann bis 1929 als Hauptstadt des Freistaats Waldeck. Der Internationale Suchdienst hat seinen Sitz in Bad Arolsen. 2003 veranstaltete die Stadt das 43. Hessentag-Staatsfest.

Erdkunde

Ort

Bad Arolsen liegt etwa 45 km westlich von Kassel.

Die deutsch-niederländische Ferienstraße, die Orangenstraße, führt durch die Stadt und verbindet Städte, Städte und Regionen, die mit dem House of Orange verbunden sind.

Nachbargemeinden

Die Nachbarn von Bad Arolsen sind: die Stadt Diemelstadt im Norden, die Stadt Volkmarsen (beide im Landkreis Waldeck-Frankenberg); die Stadt Wolfhagen im Südosten (Bezirk Kassel); die Stadt Waldeck im Süden, die Gemeinde Twistetal im Südwesten; die Gemeinde Diemelsee im Westen (die letzten drei im Kreis Waldeck-Frankenberg) und die Stadt Marsberg (Hochsauerlandkreis in Nordrhein-Westfalen).

Konstituierende Gemeinschaften

Neben dem Hauptbezirk (8.300 Einwohner), der den Namen der Stadt trägt, besteht Bad Arolsen aus folgenden Unterabschnitten:

Braunsen, 199 Einwohner

Bühle, 110 Einwohner

Kohlgrund, 255 Einwohner.

Helsen, 2.156 Einwohner

Landau, 1.120 Einwohner

Massenhausen, 583 Einwohner

Mengeringhausen, 3.746 Einwohner

Neu-Berich, 246 Einwohner

Schmillinghausen, 495 Einwohner

Volkhardinghausen, 130 Einwohner

Wetterburg, 859 Einwohner

Geschichte

Die ersten Dokumente über Arolsen stammen aus dem Jahr 1131, als dort ein Augustinerkloster mit dem Namen "Aroldessen" gegründet wurde. Das Kloster wurde 1526 säkularisiert und wurde 1655 zur Residenz der Grafen (später Fürsten) von Waldeck, die es in ein stattliches Zuhause umwandelten. Es wurde 1710 abgerissen und durch ein neues Barockgebäude (1713–1728) von Friedrich Anton Ulrich, Prinz von Waldeck und Pyrmont (1676–1728) ersetzt.

Von 1918 bis 1929 war Arolsen Hauptstadt des Freistaates Waldeck-Pyrmont (nach 1922: Freistaat Waldeck), der später in Preußen eingemeindet wurde.

Politik

Stadtrat

Die 37 Sitze des Stadtrates werden entsprechend den Kommunalwahlen vom 26. März 2006 aufgeteilt:

Anmerkung: "FWG" ist eine Bürgerkoalition. Offene Liste ist die unabhängige "Offene Liste".

Stadtregierung

Die Stadt wird vom Stadtrichter regiert, der vom Bürgermeister von Bad Arolsen geleitet wird.

Der amtierende Bürgermeister ist Jürgen van der Horst (Unabhängiger). Seine sechsjährige Amtszeit soll im Mai 2014 enden.

Wappen

Das Stadtwappen von Bad Arolsen könnte heraldisch so beschrieben werden: In argent eine neunblättrige Eiche mit vier Eicheln oder vor einem Inescutcheon, in dem sich ein mit einem Stab versehener Buchstabe "A" befindet, der von einem halbierten achtspitzigen Zopf überragt wird Stern Zobel.

Die Eiche steht für die umliegenden Wälder und indirekt für die frische Luft, für die Bad Arolsen als Luftkurort bekannt ist. Das Inescutcheon zeigt die (ursprüngliche) Initiale der Stadt und den achtzackigen Stern von Waldeck.

Die ursprünglichen Waffen wurden 1938 wegen eines wahrgenommenen Hinweises auf die Freimaurerei fallen gelassen, die im nationalsozialistischen Deutschland nicht offiziell geduldet wurde. Die fragliche Anklage lautete "Gottes Auge" - ein Dreieck, aus dem die Sonnenstrahlen hervorgehen, wie es in Bad Krozingen noch immer zu sehen ist. Die alten Arme von Bad Arolsen zeigten das gleiche Inescutcheon, aber "God's Eye" wurde 1938 durch eine Eiche ersetzt.

Partnerschaften

Bad Köstritz, Thüringen

Heusden-Zolder, Belgien

Hermann, Missouri, USA

Klütz, Mecklenburg-Vorpommern

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Stadt

Bemerkenswert ist die barocke Anlage der Stadt in der Nähe des Herrenhauses. Das Straßennetz zeigt ein für diese Zeit typisches Schachbrettmuster. Ursprünglich war geplant, ein Spiegelbild im Osten und Westen des Herrenhauses zu errichten, aber die Pläne wurden nie vollständig ausgeführt. Nach Abschluss der Entwicklungen westlich des Herrenhauses war für den östlichen Teil kein Geld mehr vorhanden. Stattdessen wird das gespiegelte Layout durch die Landschaftsgestaltung mit Bäumen und Büschen veranschaulicht. Einige Gebäude der Anlage sind gesetzlich geschützt. Seit 1999 gibt es eine Gestaltungssatzung, die durch kollektiven Schutz die aktuelle Form des Stadtbildes sicherstellt.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Bad_Arolsen

X