Bad Schwalbach, Kreisstadt

Rheingau-Taunus-Kreis, Regierungsbezirk Darmstadt, Hessen, Deutschland

Land:
Staat:
Gemeinde:
Bad Schwalbach, Kreisstadt
Bevölkerung:
10 428

Über Bad Schwalbach, Kreisstadt

Bad Schwalbach (bis 1927 Langenschwalbach genannt) ist der Bezirkssitz des Rheingau-Taunus-Kreises in Hessen.

Erdkunde

Geographische Lage

Bad Schwalbach ist eine Kurstadt etwa 20 km nordwestlich von Wiesbaden. Sie liegt im Taunus auf 289 bis 465 m ü.M. entlang des kleinen Flusses Aar (Lahn) (einem Nebenfluss der Lahn). Über 56 Prozent des Stadtgebiets besteht aus Wald.

Nachbargemeinden

Bad Schwalbach grenzt im Norden an die Gemeinde Hohenstein, im Osten an die Stadt Taunusstein, im Süden an die Gemeinde Schlangenbad und im Westen an die Gemeinde Heidenrod.

Konstituierende Gemeinschaften

Die Stadtteile von Bad Schwalbach sind Adolfseck, Bad Schwalbach, Fischbach, Heimbach, Hettenhain, Langenseifen, Lindschied und Ramschied.

Geschichte

Bad Schwalbach wurde 1352 als Langinswalbach erstmals urkundlich erwähnt. Der erste zuverlässige Bericht über die Mineralquellen stammte 1568 vom Wormser Arzt Tabernaemontanus, der den Ort auch in seinem 1581 erschienenen Werk Neuw Wasserschatz bekannt machte. Obwohl Langenschwalbach im Dreißigjährigen Krieg völlig zerstört wurde, wurde er schnell wieder aufgebaut und der Heilwasserhandel begann zu blühen. Zunächst würde das Wasser per Eilversand in ganz Europa mit dem Krug oder Fass verkauft. Nur wenige Heilsuchende unternahmen die beschwerliche Reise in den Taunus.

Der Kurort begann Anfang des 19. Jahrhunderts erst nach der Verbesserung der Straßenverhältnisse durch den Bau. Auch die 1889 fertiggestellte Aartalbahn von Wiesbaden nach Langenschwalbach trug wesentlich zur Gründung bei. Viele gekrönte Häupter, Fürsten und Grafen kamen dann, um das Wasser zu nehmen und die Spielehallen zu besuchen, wo nur wenige strikte Regeln galten. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges verlor der Adel rasch an Bedeutung und begann den langen, langwierigen und etwas schmerzhaften Übergang von einem Luxus-Spa zu einem öffentlichen, der erst nach dem Zweiten Weltkrieg endete.

In einem Wald in der Nähe von Bad Schwalbach Ende 1800 oder Anfang 1801 soll Katharina Pfeifer mit dem Verbrecher Schinderhannes (Johannes Bückler) ein Kind geboren haben.

Politik

Stadtrat

Die Kommunalwahl am 26. März 2006 brachte folgende Ergebnisse:

Bürgermeister

Bei der Wahl am 4. November 2007 schlug Martin Hußmann (FDP) den amtierenden Bürgermeister Michael Kalhoff (CDU) in der ersten Abstimmung mit 50,4% der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,3%.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Kurbahn, die auf den Gleisen der ehemaligen Moortransportbahn im Kurpark fährt, bietet einen besonderen Zugang zur Geschichte der Stadt und des Kurorts. Von April bis Oktober fahren die Züge vom Bad Schwalbacher Kurbahn Verein e.V. an allen Sonn- und Feiertagen. Vom Bahnhof Moorbadehaus führt die Linie über Golfhaus, Schwalbenbrunnen und Waldsee zu den Moorgruben.

Das einzige Museum von Bad Schwalbach wurde 2002 mit neuen Exponaten wiedereröffnet. Mit seinen Exponaten versucht er, die Besucher durch Bad Schwalbachs Geschichte und sein Leben als Kurort zu führen. Das Museum umfasst unter anderem das Apothekenmuseum, das einst in privaten Räumen ausgestellt wurde. Das Apothekenmuseum beherbergt die älteste Apotheke im Taunus (1642 gegründet), voll möbliert. Das Museum beherbergt auch das Stadtarchiv.

Sehenswert sind auch die sieben Brunnen und viele Tempel, darunter der Elisabethentempel, der von Elisabeth von Österreich-Ungarn (Sissi) gestiftet wurde, als sie sich im Kurort Langenschwalbach aufhielt. Es bietet einen guten Blick über die Stadt.

Nördlich der Stadt befindet sich Alexanders Rest - so auch auf Deutsch genannt - eine geschützte Bank, die auch als Denkmal für einen britischen Kurbesucher dient, der im August 1896 bei einem Fahrradunfall an dieser Stelle getötet wurde (er ist auf dem örtlichen Friedhof begraben) ).

Wirtschaft und Infrastruktur

Der größte Arbeitgeber ist die Schwälbchen Molkerei Jakob Berz AG (Molkerei).

Transport

Bad Schwalbach liegt an der Bundesstraße 260, auch Bäderstraße genannt, sowie den Bundesstraßen 54 und 275. Das nächste Autobahnkreuz liegt an der A 66 in 15 km Entfernung. In Idstein an der A 3 befindet sich ein weiterer Anschluss 20 km entfernt.

Bad Schwalbach liegt auch an der Aartalbahn, aber seit 1986 gibt es keinen regulären Personenverkehr mehr, sondern nur saisonale Eisenbahnmuseumstouren mit der Nassauischen Touristikbahn. Bad Schwalbach ist damit der einzige hessische Landsitz, der nicht mehr mit der Bahn bedient wird. Es wurden Anstrengungen unternommen, um die Linie wieder zu aktivieren, doch bisher waren sie alle erfolglos. Diese Linie wurde als Kulturdenkmal bezeichnet und ist das längste Baudenkmal Hesses - nur der römische Limes, ein Landdenkmal, ist länger.

Bildung

Nikolaus-August-Otto-Schule (Gesamtschule, ca. 1500 Schüler)

Wiedbachschule (Grundschule)

Janusz-Korczak-Schule (Schule für Lernhilfe, Sonderbildungsberatungs- und Förderzentrum)

Internationale Opernakademie (Berufsschule für Opernsänger)

Berühmte Menschen

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Bad_Schwalbach

X