Baunatal

Landkreis Kassel, Regierungsbezirk Kassel, Hessen, Deutschland

Land:
Staat:
Gemeinde:
Baunatal
Bevölkerung:
27 417

Über Baunatal

Baunatal ist eine Stadt im hessischen Landkreis Kassel. Es ist eine vergleichsweise junge Stadt, die 1966 aus der Fusion der ehemals selbständigen Gemeinden Altenbauna, Altenritte, Großenritte, Guntershausen, Hertingshausen, Kirchbauna und Rengershausen entstand.

1999 veranstaltete die Stadt das 39. Hessentag-Staatsfest.

Erdkunde

Geographische Lage

Baunatal grenzt direkt an Kassel im Süden und liegt westlich des Fuldatales. Westlich und nordwestlich grenzt der Ort an den Habichtswald mit dem Baunsberg (413,4 m ü. NN) im Norden. Baunatal erhielt seinen Namen von der Bauna, die die Stadt von Nordwesten nach Südosten durchquert, bis sie bei Guntershausen in die Fulda mündet.

Nachbargemeinden

Baunatal grenzt im Norden an die Gemeinde Schauenburg und den Stadtteil Kassel, im Osten an die Gemeinde Fuldabrück, im Südosten an die Gemeinde Guxhagen, im Süden an die Gemeinde Edermünde und im Westen an die Stadt von Niedenstein.

Geschichte

Das Volkswagenwerk Kassel wurde 1957 in den ehemaligen Räumlichkeiten der Firma Henschel & Son in Altenbauna errichtet. 1960, nur ein Jahr nach Produktionsbeginn, lag die Zahl der Beschäftigten bei über 6.000. Aufgrund dieser rasanten Entwicklung stieg der Wohnraum- und Wohnbedarf. Als Folge davon fusionierten die drei Gemeinden Altenbauna, Altenritte und Kirchbauna am 1. Januar 1964 mit Baunatal.

Baunatal erhielt am 1. Juli 1966 mit der Eingemeindung von Großenritte die Stadtprivilegien der hessischen Regierung. Erster Bürgermeister der neu gegründeten Stadt war Horst Werner. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Einwohnerzahl 11.705 und die Anzahl der Mitarbeiter des Volkswagenwerkes betrug rund 13.400.

Am 1. Oktober 1971 trat die Gemeinde Hertingshausen in Baunatal ein. Am 1. August 1972 trat schließlich die Gemeinde Buchenhagen, die eine Fusion von Guntershausen und Rengershausen war, in Baunatal ein. Die Bevölkerung von Baunatal betrug 1972 etwa 19.300. Derzeit (31. Dezember 2017) beträgt die Einwohnerzahl 27.704.

Transport

Baunatal ist durch Straßenbahnen und Busse mit der Stadt Kassel verbunden. Die Stadt hat auch ein eigenes Busnetz namens StadtBus Baunatal, das von der Regionalverkehr Kurhessen GmbH (RKH) betrieben wird. Darüber hinaus sind die Quartiere Rengershausen und Gunterhausen an das nationale Schienennetz angeschlossen und stellen über die RegioTram Kassel eine Verbindung zur Main-Weser-Bahn und zur Frederick-William-Nordbahn her.

Baunatal ist an die Autobahnen A 7, A 44 und A 49 angeschlossen.

Politik

Stadtrat

Die Kommunalwahl am 27. März 2011 brachte folgende Ergebnisse:

Bürgermeister

Bürgermeister von Baunatal seit dem 1. Juli 1966:

Horst Werner

Martin Hesse

Hans Joachim Pioch

Heinz Grenacher

Manfred Schaub (seit 1. Juni 2005)

Kultur

Stadtmuseum

Das Stadtmuseum ist ein Heimatmuseum in Baunatal-Altenritte. Der Schwerpunkt des Museums liegt auf der Geschichte des 20. Jahrhunderts, insbesondere zu folgenden Themen: erster Eisenbahnbau, Geschichte der Waffenfabrik Henschel & Son, Alltag während des Nationalsozialismus, Geschichte der Volkswagenfabrik seit 1957, Stadtentwicklung von Baunatal seit 1966.

Heimatmuseum Hessenstube

Das Heimatmusesum ist ein Heimatmuseum in Baunatal-Altenritte. Das Museum bietet einen Einblick in die Lebens- und Arbeitsumgebung der Menschen in den alten Dörfern von Baunatal vom späten 19. bis zum frühen 20. Jahrhundert. Das Museum zeigt ländliche Wohnverhältnisse, eine historische Schmiede und historische Werkstätten für Schreiner, Schuhmacher und Holzfäller.

Dorothea Viehmann

Baunatal ist der Geburtsort der berühmten Erzählerin Dorothea Viehmann. Sie war eine der wichtigsten Quellen der Märchensammlung der Brüder Grimm. Dorothea Viehmann wurde am 8. November 1755 in Rengershausen als Katharina Dorothea Pierson geboren.

Hünstein

Das Hünstein ist ein Kulturdenkmal in Baunatal-Großenritte. Der aus Quarzit bestehende Menhir war im 4. und 3. Jahrhundert v. Chr. Ein Ort ritueller Zusammenkünfte. Eine Legende besagt, dass ein Riese den Menhir aus dem nahe gelegenen Hirzstein geworfen hatte, um den Kirchturm von Kirchbauna zu zerstören.

Industrie

Baunatal ist bekannt für das Volkswagenwerk, das mit 13.500 Mitarbeitern das zweitgrößte der Marke ist. Die Fabrik baut keine Fahrzeuge, sondern liefert Komponenten und Baugruppen an andere Werke des Unternehmens. Der Geschäftsbereich gliedert sich hauptsächlich in folgende Teile: Verzahnung, Gießerei, Abgasanlagen, Karosseriepressen, Original Teile Center (Originalteilezentrum), Volkswagen Coaching. Das Gelände hat eine Gesamtfläche von 2.404.737 m2 und ist direkt an das Schienennetz und die Autobahn A 49 angeschlossen. Im Juni 2015 tötete ein Roboter im Volkswagenwerk einen Mann, bei dem es sich vermutlich um einen menschlichen Fehler handelt.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Baunatal

X