Biedenkopf

Landkreis Marburg-Biedenkopf, Regierungsbezirk Gießen, Hessen, Deutschland

Land:
Staat:
Gemeinde:
Biedenkopf
Bevölkerung:
13 662

Über Biedenkopf

Biedenkopf ist ein Kurort in Westhessen mit 13.271 Einwohnern.

Erdkunde

Ort

Die Stadt Biedenkopf liegt im Westen des Stadtteils Marburg-Biedenkopf. Umringt von Bergen, die bis zu 674 Meter über dem Meeresspiegel reichen, erreicht die Sackpfeife im Rothaargebirge diese Höhe - die Stadt liegt am Oberlauf der Lahn. Zusammen mit 18 anderen Gemeinden gehört es zur Region Lahn-Dill-Bergland.

Nachbargemeinden

Im Uhrzeigersinn von Norden her grenzen folgende Städte und Gemeinden an Biedenkopf an: die Städte Hatzfeld und Battenberg im Bezirk Waldeck-Frankenberg, im Landkreis Marburg-Biedenkopf die Städte Münchhausen am Christenberg und Wetter und die Gemeinden Dautphetal und Breidenbach sowie die Gemeinden Städte Bad Laasphe und Bad Berleburg im Bezirk Siegen-Wittgenstein.

Abteilungen innerhalb der Stadt

Biedenkopf

Breidenstein

Dexbach

Eckelshausen

Engelbach

Katzenbach

Kombach

Wallau

Weifenbach

Christliche Gemeinschaften

Evangelisch-lutherische Gemeinde Biedenkopf

Pfarrkirche St. Josef Biedenkopf (römisch-katholisch)

Kostenlose evangelische Kongregation von Biedenkopf

Neuapostolische Kongregation von Biedenkopf

Politik

Stadtrat

Biedenkopfs Stadtrat besteht aus 37 Sitzen. Bei der letzten Wahl im Jahr 2011 wurden die Sitze wie folgt aufgeteilt:

CDU: 10 Sitze

SPD: 14 Sitze

FDP: 1 Sitz

Bürgerblock Biedenkopf: 7 Plätze

UBL Wallau: 5 Sitze

CDU und SPD bilden eine große Koalition.

Städtepartnerschaften

La Charité-sur-Loire, Frankreich

Oostduinkerke, Belgien

Wépion-sur-Meuse, Belgien

Neustadt an der Orla, Deutschland

Cogoleto, Italien

Kecskéd, Ungarn

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

Schloss Biedenkopf mit Hinterlandmuseum

Schartenhof Eckelshausen

Wallauer Dorfmuseum

Dorfstube Engelbach

Privates Traktormuseum in Engelbach

Schenkbarsches Haus

Sport

Hallenbad im Gemeindezentrum

Lahnauenbad (Freibad)

Hallen- und Freibad in der Gemeinde Wallau

4 Sporthallen in der Hauptgemeinde (Großsporthalle, Stadtschule, Lahntalschule, Jahn-Halle)

Großsporthalle in Wallau, Turnhalle in Weifenbach

Aue-Tenniscenter

Franz-Josef-Müller-Stadion (Stadion)

Sportplatz in Wallau, Fußballplätze in den meisten Gemeinden

Reithalle

Schussweite

Trimm-Dich-Pfad

Perfstausee mit Badestrand

Regelmäßige Veranstaltungen

Alle sieben Jahre gibt es in der Stadt einen Grenzgang, in dem die Menschen am Waldrand entlang spazieren.

Kulinarische Spezialitäten

Der Kartoffelbraten - oder im Volksmund der Brott - ist ein typischer Biedenkopf-Brauch, der aus der Herbstkartoffelernte gewachsen ist. An vielen Orten im Wald, traditionell im Frühherbst, wird die schmackhafte Knolle im Schein eines Holzhaufens aus frisch gefälltem Buchenholz gekocht. Die ungeschälte Kartoffel schmeckt am besten zu Butter, Salz, Leberwurst und Salat. Für die Biedenkopfer Kartoffelbraten werden traditionell nur drei Sorten Salat serviert: Radieschensalat, Zwiebelsalat und Heringssalat.

Wirtschaft und Infrastruktur

Planung

Im Mittelhessener Regionalplan 2001 wird die ehemalige Kreisstadt Biedenkopf zum Mittenzentrum im ländlichen Raum erklärt. Die Stadt ist Teil des Entwicklungsgürtels Marburg-Dautphetal-Biedenkopf (Bad Laasphe). Die Aufgabe dieses Gürtels ist es, die Region zu öffnen, einen Waren- und Dienstleistungsaustausch zwischen den mittleren Zentren zu ermöglichen und die Region mit dem hohen Zentrum von Marburg und dem Fernverkehrsnetz zu verbinden. Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs ist daher von besonderer Bedeutung.

Darüber hinaus gibt es einen Nahverkehrs- und Bevölkerungsgürtel, Dillenburg - Steffenberg - Breidenbach - Biedenkopf, der über eine regionale Verbindungsfunktion verfügt. Biedenkopf wird zusammen mit Dautphetal und Breidenbach als Handelsdrehscheibe bezeichnet.

Transport

Bundesstraße 62

Bundesstraße 253

Bundesstraße 453

Neben den beiden Regionalbuslinien 481 (RKH-Linie 5301) und 491 (RKH-Linie 5356) verkehren andere Stadtbusse in der Stadt.

Die Obere Lahntalbahn ist die einzige Eisenbahnlinie, die die Stadt bedient. Im Mai 1987 wurde der Personenverkehr in Richtung Dillenburg mit der Scheldetalbahn eingestellt. Kleinere Güterverkehrsdienste blieben einige Jahre im Dienst der Firma Buderus bis Dezember 2002.

Biedenkopf ist durch die Obere Lahntalbahn (eine Deutsche Bahn) mit Erndtebrück im Stadtteil Siegen-Wittgenstein und der Stadt Marburg über Bad Laasphe, Dautphetal und Lahntal verbunden. Die Bahn bedient drei Stationen in Biedenkopf: Wallau, Biedenkopf-Schulzentrum und Biedenkopf.

Etablierte Unternehmen

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Biedenkopf