Borchen

Kreis Paderborn, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Land:
Gemeinde:
Borchen
Bevölkerung:
13 144

Über Borchen

Borchen ist eine Gemeinde im Landkreis Paderborn in Nordrhein-Westfalen.

Erdkunde

Ort

Borchen liegt in Paderborn, etwa 5 km südlich von Paderborn. Die Gemeinde enthält auch einen kleinen Teil des östlichen Hellweg-Gebiets. An der nordwestlichen Grenze von Borchen mündet die Altenau in die Alme.

Nachbargemeinden

Im Norden beginnend, im Uhrzeigersinn drehend, sind Paderborn, Lichtenau, Bad Wünnenberg und Salzkotten Nachbargemeinden von Borchen.

Abteilung der Gemeinde

Gemäß § 4 der Borchen-Verordnung ist die Gemeinde in folgende Stadtgebiete unterteilt:

Alfen

Dörenhagen (einschließlich Eggeringhausen und Busch)

Etteln

Kirchborchen (einschließlich Schloß Hamborn)

Nordborchen

Geschichte

Borchen in seiner jetzigen Form existiert erst seit 1969. Seine Vorgänger wurden von der Erzdiözese Paderborn regiert.

Im 14. Jahrhundert wurde das Bistum Paderborn gegründet, das ab dem 16. Jahrhundert Teil des niederrheinisch-westfälischen Zirkels wurde. Von 1802 bis 1807 wurde das Bistum vom Königreich Preußen besetzt, danach fiel es an das Königreich Westfalen.

Im Jahre 1813 brach dieses Königreich auseinander und 1815 besetzte das Königreich Preußen das Gebiet wieder. In dieser Zeit hat Preußen neue Verwaltungsabteilungen eingerichtet, die in modifizierter Form noch heute zu finden sind.

Damit wurde das Gebiet Mitglied des neu gegründeten Landkreises Minden in der Provinz Westfalen. Im Jahr 1816 wurden im Zuge der Bildung der neuen Bezirke Deutschlands Alfen, Nordborchen, Kirchborchen und Dörenhagen in den Landkreis Paderborn integriert, während Etteln Mitglied des Landkreises Büren wurde.

1969 fusionierten die Gemeinden Alfen, Nordborchen und Kirchborchen und bildeten die Gemeinde Borchen. Am 1. Januar 1975 schlossen sich schließlich Etteln und Dörenhangen zu Borchen an.

Partnerstädte

Schwarzenberg, Sachsen (seit 2007)

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Borchen

X