Breuberg

Odenwaldkreis, Regierungsbezirk Darmstadt, Hessen, Deutschland

Land:
Staat:
Kreis:
Gemeinde:
Breuberg
Bevölkerung:
7 407

Über Breuberg

Breuberg ist eine Stadt im Odenwaldkreis in Hessen, 28 km östlich von Darmstadt und 20 km südwestlich von Aschaffenburg.

Erdkunde

Ort

Breuberg liegt im nördlichen Odenwald.

Nachbargemeinden

Breuberg grenzt im Norden an die Stadt Groß-Umstadt (Darmstadt-Dieburg) und an die Gemeinde Mömlingen, im Osten an die Stadt Obernburg am Main (beide im bayerischen Bezirk Miltenberg), im Süden an die Gemeinde Lützelbach und im Westen in der Gemeinde Höchst.

Konstituierende Gemeinschaften

Die Stadt besteht aus den Zentren Hainstadt (bei Rosenbach), Neustadt, Rai-Breitenbach (bei Mühlhausen), Sandbach (Verwaltungssitz der Stadt) und Wald-Amorbach.

Politik

Die Kommunalwahl am 26. März 2006 brachte folgende Ergebnisse:

Stadtrat

Die Stadtverordnetenvorsteherin ist Cornelia Fürpahs-Zipp (SPD).

Der Stadtrat besteht aus neun Mitgliedern: dem Bürgermeister Frank Matiaske (SPD) und acht Stadträten (5 SPD und 3 BWG).

Der Rat hat vier Vorstände und eine Kommission gebildet:

Haupt- und Finanzvorstand (8 Mitglieder - 5 SPD und 3 BWG)

Bau- und Verkehrsbehörde (8 Mitglieder - 5 SPD und 3 BWG)

Ausschuss für Umwelt und Landwirtschaft (8 Mitglieder - 5 SPD und 3 BWG)

Vorstand für Soziales und Vereine (8 Mitglieder - 5 SPD und 3 BWG)

Kulturkommission (zusammengesetzt aus Fraktionsvertretern, Stadtrat, Bürgern und Verwaltung)

Bei den Bundestagswahlen 2005 hatte Breuberg im Wahlkreis 188 (Odenwald) die stärkste Leistung für die SPD.

Wappen

Das Wappenschild wird von einem aufrechten silbernen Schwert mit goldenem Griff getrennt. Auf der Dexter-Seite (rechte Seite des Armträgers, linke Seite des Betrachters) in Blau befindet sich eine silberne heraldische Rose mit goldenem Zentrum, und auf der unheimlichen Seite (linke Seite des rechten Armträgers, rechts vom Betrachter) ist ein sechssterniger Silberstern dargestellt.

Am 2. Juli 1975 wurde der Stadt Breuberg im Odenwaldkreis und dem Regierungsbezirk Darmstadt mit Erlaubnis des hessischen Innenministers die Genehmigung erteilt, die oben beschriebenen Waffen zu tragen, die zuvor von der ehemaligen Stadt Neustadt getragen worden waren Am 1. Oktober 1971 fusionierte sie mit den Gemeinden Hainstadt, Sandbach und Wald-Amorbach.

Es kann ferner gesagt werden, dass das Schwert für die Zuständigkeit des Marktgerichts oder das Halten von Marktrechten in der ehemaligen Stadt Neustadt steht. Die Rose stammt aus den Armen des Hauses Wertheim und der Stern aus dem Hause Erbach. Neustädter Arme trugen eine Rose mit roter Mitte.

Flagge

Die Flagge ist eine rot-weiß-blaue Trikolore, wobei die Arme der Stadt in der oberen Hälfte liegen.

Besichtigung

Breuberg Castle

Die Burg Breuberg Burg Breuberg zählt zu den besterhaltenen Burgen Deutschlands. Die sogenannte Kernburg (Kernburg) entstand zu Beginn des 13. Jahrhunderts und wurde von der kaiserlichen Abtei von Fulda zum Schutz der Odenwaldsiedlungen gegründet.

Um 1200 wurde die Vogtei von den Herren von Lützelbach übernommen, die sich daraufhin Herren von Breuberg nannten. Bereits 1323 starb die männliche Familienlinie des Hauses Breuberg mit Eberhard III aus. von Breuberg.

Ab dem 14. Jahrhundert wurde die Burg mehrfach erweitert und ist heute eine Reise durch die Baustile der letzten 850 Jahre. Im Jahr 1446 verkaufte Graf Wilhelm von Wertheim Graf Philipp der Ältere von Katzenelnbogen seinen Anteil an der Burg für 2400 Gulden. Die Burg wurde möglicherweise beschädigt, aber nie zerstört und wurde immer verwendet, was ihren guten Zustand erklärt. Heute gehört das Gebäude dem Land Hessen und dient als Jugendherberge und Museum.

Steinbruch mit Kletterpfad

Im äußersten Zentrum von Hainstadt im Mümlingtal befindet sich ein Steinbruch, der von der Odenwälder Kletterfreunde in eine Kletteranlage umgewandelt wurde. Es gibt auch einen Kletterpfad, der durch Drahtseile gesichert ist. Die Odenwalder Kletterfreunde kümmern sich um die Wege. Der Steinbruch liegt auch im DAV-Abzugsgebiet Darmstadt (Deutsche Alpenverein e. V.).

Kunst

Skulpturenpark

Sandstein-Skulpturen der Bildhauer Peter Hörr, Sabine Wagner, Isolde Stapp, Karin Ebert, Marianne Wagner, Paul August Wagner und Heinz Mack sind auf den Flussebenen von Mümling zu sehen.

STEIN UND HOLZ - Bildhauer arbeiten jedes Jahr eine Woche für den Breuberger Skulpturenpark. Die Bürgerstiftung sorgt für ein breites Kulturprogramm.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Klaus Teuber (* 1952), bekannter deutscher Spieleautor, ua Erfinder von Catan

Persönlichkeiten, die in Breuberg lebten und arbeiteten

Oka Nikolov (* 1974), Torhüter von Eintracht Frankfurt, wuchs in Sandbach auf und begann seine Karriere bei der SG Sandbach

Lesen Sie weiter

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Breuberg

X