Brunsbüttel

Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein, Deutschland

Land:
Gemeinde:
Brunsbüttel
Bevölkerung:
12 758

Über Brunsbüttel

Brunsbüttel (deutsche Aussprache (Hilfe · Info)) ist eine Stadt im Landkreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein, an der Mündung der Elbe, nahe der Nordsee. Hier befindet sich der westliche Eingang zum Nord-Ostsee-Kanal, der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt.

Geschichte

Der früheste Hinweis auf die Stadt ist in einem Dokument vom 14. Juli 1286 enthalten.

Mit dem Bau des Nord-Ostsee-Kanals im Jahr 1911 wurde die Stadt in zwei Hälften geteilt.

Während der Eröffnungstage des Zweiten Weltkriegs, am 4. September 1939, führte die Geschwader RAF Nr. 149 die zweite Bombardierung dieses Krieges durch und zielte auf Kriegsschiffe in der Nähe der Stadt.

Wirtschaft

Brunsbüttel wurde in den 1960er und 1970er Jahren zu einem Industriegebiet.

Der ChemCoast Park Brunsbüttel ist immer noch der wichtigste

Unternehmenszone und mit 2.000 ha auch die größte Industriezone

in Schleswig-Holstein.

Chemieanlagen

Gesamt S.A.

Bayer MaterialScience

Lanxess

Sasol

Yara International

Energie

Vattenfall: Gasturbinenkraftwerk (in der Nähe des Kernkraftwerks Brunsbüttel, das außer Betrieb ist)

Häfen

Brunsbüttel Ports GmbH (Hafenbetrieb und Logistik)

Bemerkenswerte Bewohner

Jennifer Oeser (* 1983), Sportlerin

Karen Duve Autor

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Brunsb%C3%BCttel

X