Burscheid

Rheinisch-Bergischer Kreis, Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Land:
Region:
Gemeinde:
Burscheid
Bevölkerung:
18 120

Über Burscheid

Burscheid ist eine Stadt im Rheinisch-Bergischen-Kreis in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist bekannt für ihre Teilgemeinden (etwas gleichwertig mit dem amerikanischen Nachbarschaftskonzept) und das Stadtzentrum mit seinem Marktplatz und seinen Kirchen.

Wirtschaft

Die zwei größten Arbeitgeber in Burscheid sind die Federal Mogul GmbH (ehemals Goetze AG) und Johnson Controls.

Regierung

Hans Dieter Kahrl (CDU) wurde erstmals 1999 zum Bürgermeister gewählt. Am 26. September 2004 wurde er mit 51,6% der Stimmen bei den Parlamentswahlen wiedergewählt.

Der gegenwärtige Stadtrat wurde mit der folgenden Aufgliederung der politischen Zugehörigkeiten gewählt (wieder ab den Parlamentswahlen von 2004):

CDU, 2.932 Stimmen, 40,0% (1999: 47,4%)

SPD, 1.989 Stimmen, 27,2% (28,4%)

Grüne, 745 Stimmen, 10,2% (6,5%)

UWG, 884 Stimmen, 12,1% (8,5%)

FDP, 767 Stimmen, 10,5% (9,2%)

Transport

Burscheid liegt an der Autobahn A1 und die Bundesstraße 51 führt durch die Stadt. Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr betreiben beide Buslinien, die in Burscheid halten.

Nachbargemeinden

Burscheid ist 15 Kilometer von Solingen und Leverkusen entfernt.

Sub-Communities

Bellinghausen - Benninhausen - Berghamberg - Berringhausen - Blasberg - Dierath - Dünweg - Dürscheid - Großbruch - Großhamberg - Grünscheid - Heddinghofen - Hilgen - Kaltenersheide - Kippekofen - Kuckenberg - Kuckenberg - Lungstraße - Nagelsbaum - Oberlandscheid - Oberwscheidsche - Österingingen - Sträßchen.

Hilgen (oder Burscheid-Hilgen) ist die zweitgrößte und bedeutendste Teilgemeinde neben dem Hauptort (Burscheid selbst). Hilgen liegt an der Stadtgrenze zu Wermelskirchen und verfügt über viele eigene Geschäfte und Restaurants. Die meisten Ortsteile in Burscheid sind leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar.

Dienstleistungen

Burscheid verfügt über eigene öffentliche Schulen, ein Schwimmbad und eine freiwillige Feuerwehr.

Touristische Stätten

Das Haus Landscheid war ein ehemaliges Landgut, das 1731 dem Ritter Heinrich von Nesselrode gehörte. Von 1983 bis 1998 befand sich hier ein Restaurant, das jedoch 1998 bis vor kurzem verlassen wurde. Es ist jetzt ein Hotel und ein Restaurant (Stand Okt 2014).

Die Lambertsmühle befindet sich im Wiehbachtal im Südwesten der Stadt und ist seit 1994 ein Museum. Die Hauptausstellung der Mühle lautet "Der Weg vom Korn zum Brot".

Der Paffenlöher Steffi (in der Nachbargemeinde Paffenlöh) ist ein lokaler Tanzclub.

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

Paul Luchtenberg (1890–1973), Mitbegründer der FDP, Abgeordneter, Kulturminister des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wilhelm Schmidt, Bürgermeister der Stadt Burscheid von 1894 bis 1928

Hugo Bernd, Pulverschneider

Erich Richartz-Bertrams (* 1973), Industrieller und Mäzen

Ewald Sträßer (Burscheid, 1867 - Stuttgart, 1933), Komponist

Söhne und Töchter der Stadt

Carl Pulfrich (1858–1927), Physiker und Optiker

Günter Wallraff (* 1942), Schriftsteller und verdeckter Journalist

Andere Persönlichkeiten

Rüdiger Vollborn (* 1963), ehemaliger Bundesliga-Torwart des benachbarten Fußballvereins Bayer 04 Leverkusen

Karlheinz Stockhausens Komponist (1928-2007) besuchte einst die Burscheider Bürgerschule.

Uwe Boll (* 1965), deutscher Regisseur, Produzent und Drehbuchautor

Silke Gnad (* 1966), ehemaliger Handballspieler

Hansi Gnad (* 1963), ehemaliger nationaler Basketballspieler

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Burscheid