Meßkirch

Landkreis Sigmaringen, Tübingen Region, Baden-Württemberg, Deutschland

Land:
Gemeinde:
Meßkirch
Bevölkerung:
8 105

Über Meßkirch

Meßkirch ist eine Stadt im Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg in Deutschland.

Die Stadt war die Residenz der Grafen von Zimmern, weithin bekannt durch die Chronik des Grafen Froben Christoph (1559–1566).

Erdkunde

Die Gemeinde besteht aus folgenden Dörfern und Weilern:

Bemerkenswerte Bewohner

Meßkirch ist der Geburtsort des Komponisten Conradin Kreutzer, Erzbischof Conrad Gröber, des Schriftstellers und Georg-Büchner-Preisträgers Arnold Stadler und vor allem des Philosophen Martin Heidegger. Mit dabei sind auch der bekannte Brauer Johann Nepomuk Schalk und seine Söhne Herrmann und Oscar, die die Brauerei Schalk in Newark, New Jersey, gründeten, die als erste Lagerbier nach New Jersey brachte.

Der Name der Stadt ist auch mit einem Renaissance-Maler verbunden, dessen vorläufiger Name Meister von Meßkirch ist. Seine Anbetung der Heiligen drei Könige ist in der Kirche St. Martin zu sehen. Katharina von Zimmern (1478-1547), die letzte Äbtissin der Abtei Fraumünster in Zürich, wurde in Meßkirch geboren.

Kultur

Der Bodenseesender-Funksender im nahe gelegenen Dorf Rohrdorf wurde im Februar 2012 ausgeschaltet.

Geschichte

Im Jahr 1800 war die Stadt Schauplatz der Schlacht der Französischen Unabhängigkeitskriege.

Campus Galli

Campus Galli ist ein Projekt zur Errichtung einer authentischen mittelalterlichen Stadt mit einem karolingischen Kloster, das in einem Waldgebiet in der Nähe von Meßkirch liegt.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Me%C3%9Fkirch