Kreisfreie Stadt Düsseldorf

Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Land:
Kreis:
Kreisfreie Stadt Düsseldorf
Bevölkerung:
603 210

Über Kreisfreie Stadt Düsseldorf

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalen und der Regierungsbehörden der Regierungsbezirks Düsseldorf. Die kreisfreie Stadt am Rhein ist mit 617.280 Einwohnern nach Köln die zweitgrößte Stadt des Landes. In Deutschland ist Düsseldorf nach Einwohnern die siebtgrößte Stadt. Düsseldorf ist Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr mit rund zehn Millionen Einwohnern und der Metropolregion Rheinland mit 8,6 Millionen Einwohnern. Die Stadt liegt im Kern des zentralen europäischen Wirtschaftsraumes.

Im Jahr 1288 erhielt der Ort an der Mündung des Flüsschens in den Rhein das Stadtrecht. Vom Ende des 14. Jahrhunderts bis zum 19. Jahrhundert war die Stadt Regierungssitz der Länder des Heiligen Römischen Reichs und des Rheinbundes: des Herzogtums Berg, der Herzogtümer Jülich-Berg und Jülich-Kleve-Berg sowie des Großherzogtums Berg, von 1690 bis 1716 auch Residenz des Pfalzgrafen und Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz. Vom 19. bis ins 20. Jahrhundert war sie Parlamentssitz der Rheinprovinz des Königreichs Preußen. Im Kaiserreich kennenlernen, in etwa 100% Einwohnern im Jahr 1882 zur Großstadt.

Die Rheinmetropole gehört zu den fünf wichtigsten, international stark verflochtenen Wirtschaftszentren Deutschlands. Düsseldorf ist ein Messestadt und Sitz vieler börsennotierter Unternehmen, darunter der DAX notierte Konzern Henkel. Außerdem sind sie der Umsatzstärkste für Wirtschaftsprüfung, Unternehmens- und Rechtsberatung, und ein wichtiger Banken- und Börsenplatz. Auch im Kunsthandel Deutschlands ist sie führend.

Düsseldorf besitzt mehrere Rheinhäfen. Sein Flughafen Düsseldorf ist das interkontinentale Drehkreuz Nordrhein-Westfalens. Die Stadt ist des weiteren Sitz von 22 Hochschulen, darunter die renommierte Kunstakademie Düsseldorf und die Heinrich-Heine-Universität. Überregionale Bekanntheit genießt Düsseldorf, durch seine Altstadt, seinen Einkaufsboulevard Königsallee („Kö“), seinen Düsseldorfer Karneval, den Fußballverein Fortuna Düsseldorf und den Eishockeyverein Düsseldorfer EG. Weitere Anziehungspunkte sind zahlreiche Museen und Galerien sowie die Rheinuferpromenade und der moderne Medienhafen. Das Stadtbild wird auch durch zahlreiche Hochhäuser und Kirchtürme, den 240 Meter hohen Rheinturm, viele Baudenkmäler und sieben Rheinbrücken geprägt. Bemerkenswert ist die große Anzahl der ostasiatischen Einwohner, welche die größte japanische Gemeinde Deutschlands bildet. In einem Vergleich der Lebensqualität von 231 Großstädten in der Welt nimmt Düsseldorf den sechsten Platz ein.

Geographie

Räumliche Lage

Das überwiegend rechtsrheinisch gelegene Düsseldorf befindet sich im mittleren Teil des Niederrheinischen Tieflandes durchzogenen Niederterrassenfläche. Lediglich die Stadtteile Oberkassel, Niederkassel, Heerdt und Lörick liegen am linken Rheinufer.

Die Stadt ist Teil der prosperierenden Rheinschiene und grenzt südwestlich an das Ruhrgebiet. Sie liegen damit im Herzen der Metropolregion Rhein-Ruhr sowie im Übergangsbereich zwischen dem Niederrhein und dem Bergischen Land. Die Metropolregion Rhein-Ruhr ist eine Wirtschaftsregion und ein städtischer Ballungsraum im Westen Deutschlands. Sie zählt zu den größten Verdichtungsräumen innerhalb der europäischen Megalopolis und ist die größte in Deutschland. In den 20 kreisfreien Städten und zehn Kreisen der Region leben Millionen Einwohner auf knapp 10.000 km² (Stand 2005); allein in einem Umkreis von 50 Kilometern um das Oberzentrum Düsseldorf leben für neun Millionen Menschen.

Die zentrale Lage im größten Ballungsraum Deutschlands, die Hauptstadtfunktion für das bevölkerungsreiche Bundesland Nordrhein-Westfalen, die verschiedenen wichtigen Einrichtungen sowie die Ausstattung mit Infrastrukturen und die verschiedenen Arten der städtischen Fühlungs- und Agglomerationsvorteile, die ihr Wachstum und die Entstehung innovativer Milieus erheblich begünstigen. Erspart bleiben der Stadt einige Agglomerationsnachteile, ein extrem kollabierendes Verkehrsnetz, ein extrem belastendes Stadtklima oder Immobilienpreise auf ein europäisches Spitzenniveau, weil es sich um eine nicht mehr als Millionenstadt ist, ein polyzentrisches Städtenetz und ein landschaftsnahes Verkehrsnetz.

Die Lage am Rhein gibt die Möglichkeit, mit ihrer Skyline das Stadtbild im Kontrast des Flusses zu sehen, die zu einem weitläufigen Landschaftsraum führt, zu inszenieren und beides zu einer einprägsamen Stadtlandschaft zu verschmelzen.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCsseldorf

X