Kreisfreie Stadt Mülheim an der Ruhr

Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Land:
Kreis:
Kreisfreie Stadt Mülheim an der Ruhr
Bevölkerung:
166 654

Über Kreisfreie Stadt Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (zuhören), auch "Stadt am Fluss" genannt, ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen in Deutschland. Es liegt im Ruhrgebiet zwischen Duisburg, Essen, Oberhausen und Ratingen. Hier sind viele Unternehmen beheimatet, insbesondere in der Lebensmittelbranche, wie die Aldi Süd Company, die Harke Group und die Tengelmann Group.

Mülheim erhielt 1808 das Stadtrecht, und 100 Jahre später überschritt die Einwohnerzahl 100.000, wodurch Mülheim offiziell eine Stadt wurde. Zum 200-jährigen Jubiläum der Stadt mit rund 170.000 Einwohnern zählte sie zu den kleineren Städten Deutschlands.

1966 war Mülheim die erste Stadt im Ruhrgebiet, die völlig frei von Kohlenbergwerken wurde, als ihre letzte Zeche "Rosenblumendelle" geschlossen wurde. Die ehemalige Leder- und Kohlenstadt hatte sich erfolgreich zu einem diversifizierten Wirtschaftszentrum entwickelt. Mit über 50% Grün- und Waldfläche gilt die Stadt als attraktiver Wohnort zwischen Düsseldorf und dem restlichen Ruhrgebiet. Hier sind zwei Max-Planck-Institute und seit 2009 die Fachhochschule Ruhr West beheimatet. Es hat eine Station an der wichtigen Eisenbahnstrecke zwischen Dortmund und Duisburg und wird von den Rhein-Ruhr-S-Bahnlinien S1 und S3 bedient.

Erdkunde

Geografische Position

Mülheim an der Ruhr liegt am Zusammenfluss des Berglandes des Unteren Bergischen Landes, des westlichen Hellwegs und der Ebene des mittleren Niederrheins.

Das Ruhrgebiet verlässt die Ausläufer des Rheinmassivs und mündet bei Mülheim in die Niederrhein-Ebene. Das Ruhrgebiet fließt 14 km von Südosten nach Nordwesten durch die Stadt und gliedert sich in zwei Bezirke: Broich am linken (westlichen) Ufer und Kirchenhügel rechts (Osten). Bank. Die Innenstadt liegt an beiden Ufern des Flusses, etwa 12 Kilometer östlich der Einmündung der Ruhr in den Rhein. Das Leben in Mülheim ist ein Mittelweg zwischen dem urbanen, stromabwärts gelegenen Düsseldorf und dem eher ländlichen Leben der stromaufwärts gelegenen Ruhr.

Größte ausländische Ausländergruppen bis 31.12.2017:

Geologie

Die nördlichen Ausläufer des Rheinmassivs sind durch die markante Felsformation der kahlen Berghänge gekennzeichnet, durch die kohlenhaltige Schichten laufen, die sich während der Karbonzeit gebildet haben. Hier mündet das Ruhrgebiet mehr als 50 Meter tief in dieses Mittelgebirge. Durch diese natürliche Erosion wurden diese abbaubaren Steinkohlevorkommen teilweise freigelegt, was ihre Erkundung und Gewinnung mit Stollen ermöglichte. Die kohlenstoffreichen Schichten wurden jedoch immer tiefer, je weiter man nach Norden kam, was die Einrichtung von Minen zur Gewinnung der Steinkohle erforderte. Im Gegensatz dazu ist der breite Bayou (tote Arm eines Flusses) des Bezirks Styrum für die Merkmale der Niederrheinischen Tiefebene charakteristisch.

Transport

Die U-Bahn-Linie U18 verbindet die Stadt mit Essen.

Internationale Beziehungen

Mülheim hat eine Partnerschaft mit: [Zitat benötigt]

Bemerkenswerte Bands

Bohren & der Club of Gore (gegründet 1992), eine Jazz- & Ambient-Band

Bemerkenswerte Vereine

1. FC Mülheim (gegründet 1923), ein Fußballverein

VfB Speldorf (gegründet 1919), ein Fußballverein

Bemerkenswerte Unternehmen

Plus (gegründet 1972) eine Supermarktkette

Tengelmann (gegründet 1867), eine Holdinggesellschaft

Aldi Süd Company (gegründet 1946 (1960 in zwei Teile geteilt, 1962 in Aldi Nord und Aldi Süd umbenannt)), eine Discount-Supermarktkette

Bemerkenswerte Leute

Wilhelm Rittenhausen (* 1644), Gründer der ersten Papierfabrik in Nordamerika.

Gerhard Tersteegen (* 1697), ein reformierter religiöser Schriftsteller.

Carl Arnold Kortum (* 1745), Arzt, bekannt für sein Schreiben und seine Poesie.

August Bungert (* 1845), Opernkomponist und Dichter.

Hugo Stinnes (* 1870), Industrieller und Gründer der Deutschen Volkspartei.

Fritz Thyssen (* 1873), ein mit der NSDAP Adolf Hitlers verbundener Industrieller.

Carl Otto von Eicken (* 1873), Hals-Nasen-Ohrenarzt.

Heinrich Thyssen (* 1875), ein deutsch-ungarischer Unternehmer und Kunstsammler.

Arthur Kaufmann (* 1888), einflussreicher Maler.

Walter Hartmann (* 1891), General der Artillerie, diente im Zweiten Weltkrieg.

Otto Pankok (* 1893), Maler, Grafiker und Bildhauer.

Otto Roelen (* 1897), ein Chemiker.

Karl Ziegler (* 1898), ein Chemiker, der 1963 mit Giulio Natta den Nobelpreis für Chemie für Arbeiten an Polymeren erhielt.

Clärenore Stinnes (* 1901), ein Autorennfahrer; Wer war der erste Mensch, der die Welt mit dem Auto umrundet hat.

Werner Best (* 1903), Jurist, Polizeichef und NS-Führer.

Fritz Buchloh (* 1909), Fußballtorhüter bei zwei Weltmeisterschaften 1934 und 1938, spielte für den VfB Speldorf.

Günther Smend (* 1912), Offizier und Widerstandskämpfer, beteiligt an der Ermordung Adolf Hitlers vom 20. Juli.

Johannes Bölter (1915-1987), Panzerkommandant der deutschen Armee im Zweiten Weltkrieg.

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/M%C3%BClheim_an_der_Ruhr

X