Landkreis Cloppenburg

Niedersachsen, Deutschland

Land:
Staat:
Kreis:
Landkreis Cloppenburg
Bevölkerung:
160 033

Über Landkreis Cloppenburg

Cloppenburg ist ein Stadtteil in Niedersachsen. Es ist begrenzt von (im Norden und im Uhrzeigersinn) den Bezirken Ammerland, Oldenburg, Vechta, Osnabrück, Emsland und Leer.

Wie auch das benachbarte Vechta-Viertel ist es bekannt für die Massentierhaltung von Puten und Schweinen. Diese beiden Bezirke sind auch als Schweinegürtel bekannt. Der Boden ist meist von schlechter Qualität. Der Massenimport von Tierfutter ermöglichte die Massentierhaltung. Mit Hilfe von Gülle wird Mais angebaut, der auch für die wachsende Produktion von Biogas verwendet wird.

Geschichte

Die Region war im Mittelalter Teil der Grafschaft Tecklenburg. Es war dann lange Zeit (1400-1803) Eigentum des Fürstbistums Münster. 1803 wurde es von Oldenburg annektiert und blieb bis 1945 ein Teil von Oldenburg. Der Bezirk wurde 1933 gegründet.

Erdkunde

Der Bezirk umfasst den westlichen Teil einer historischen Region namens Oldenburgisches Münsterland, was "Oldenburger Land von früher im Besitz von Münster" bedeutet. Es ist eine einfache Landschaft, die ursprünglich sumpfig war und voller kleiner Flüsse und Bäche.

Der Stausee Thülsfelde ist ein künstlicher See, der zwischen 1924 und 1927 erbaut wurde, um Überschwemmungen in der Umgebung zu verhindern. Heute ist es eine bedeutende Touristenattraktion mit mehreren Campingplätzen und einer Jugendherberge.

Wappen

Das Wappen zeigt:

oben links und oben rechts: Das Kreuz sowie die roten Streifen sind Bestandteil des Wappens von Oldenburg

unten links: Drei Wasserlilienblätter bildeten die Arme von Tecklenburg

unten rechts: Rot und Gelb sind die Farben von Münster

Sein Wappenschild ist: "Vierteljährlich; I: Oder zwei Bars Gules; II: Azure, ein Kreuz Oder; III: Argent, drei Seerosenblätter Gules; IV: Oder ein Fess-Gules".

Städte und Gemeinden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Cloppenburg_%28district%29

X