Landkreis Cochem-Zell

Rheinland-Pfalz, Deutschland

Land:
Kreis:
Landkreis Cochem-Zell
Bevölkerung:
63 475

Über Landkreis Cochem-Zell

Cochem-Zell (Landkreis Cochem-Zell) ist ein Landkreis im Nordwesten von Rheinland-Pfalz. Nachbargemeinden sind Mayen-Koblenz, Rhein-Hunsrück, Bernkastel-Wittlich und Vulkaneifel.

Geschichte

1816 wurden die Bezirke Cochem und Zell gegründet, nachdem das Gebiet nach Preußen gegangen war. 1969 wurde der Stadtteil Zell aufgelöst und der nördliche und der mittlere Teil des Bezirks Cochem hinzugefügt, der in Cochem-Zell umbenannt wurde. Im Jahr 2014 wurden die Gemeinden Lahr, Mörsdorf und Zilshausen dem Rhein-Hunsrück-Kreis zugeordnet.

Erdkunde

Der Bezirk besteht aus drei verschiedenen Landschaften. Das Moseltal mit seinen Weinbergen und die Berge des Hunsrück im Osten und der Eifel im Norden und Westen. Die höchste Erhebung ist der Höchstberg auf 616 m ü.dM in der Eifel.

Wappen

Das deutsche Wappenschild lautet: Schräglinks geteilt: vorne in Silber ein durchgehendes rotes Kreuz, belegt mit einem silbernem Hifthorn mit goldenen Riemen; hinten in schwarz ein wachsender, roter krieger, gezungter und gekrönter goldener Löwe.

Dies könnte in englischer heraldischer Sprache so wiedergegeben werden: Pro Bogen unheimlich argent ein Kreuzgulle, das von einem Trompetenhorn des ersten überragt wird, das Glöckchen zu unheimlich, aufgereiht oder zischend von einem zügellosen Löwen, dessen Dexterpfote an der Waffe steckte Trennungslinie des dritten bewaffnet, geschmeidig und gekrönt vom zweiten.

Der obere Teil des Wappens zeigt die Hauptladung des Wappen des Zeller Bezirks, das Trierkreuz, da die Bischöfe von Trier eine Burg in Zell hatten. Das Horn steht für das Gebiet von Beilstein. Der Löwe am Boden ist das Symbol des Kurfürstentums der Pfalz; Die Pfalzgrafen hatten in Cochem eine Burg.

Städte und Gemeinden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Cochem-Zell

X