Landkreis Meißen

Sachsen, Deutschland

Land:
Staat:
Kreis:
Landkreis Meißen
Bevölkerung:
244 717

Über Landkreis Meißen

Meißen ist ein Landkreis im Freistaat Sachsen. Es ist begrenzt durch (von Norden und im Uhrzeigersinn) das Land Brandenburg, den Landkreis Bautzen, den Stadtteil Dresden, die Sächsischen Schweiz-Osterzgebirge, Mittelsachsen und Nordsachsen.

Geschichte

Der Bezirk stammt aus dem Amt Meißen, das 1334 erstmals erwähnt wurde. Der Bezirk wurde von der Wettiner Dynastie regiert.

Die Markgrafen der damaligen Markgrafschaft Meissen gründeten im 13. Jahrhundert die Verwaltungseinheit (Amt). 1835 wurde das Amt in eine Amtshauptmannschaft umgewandelt, wobei das Gebiet des heutigen Bezirks von den Amtshauptmannschaften Meißen, Dresden und Großenhain abgedeckt wurde. 1939 wurden diese in Landkreise umbenannt. Bei der Verwaltungsreform von 1952 wurden mehrere Gemeinden in die Bezirke Freiberg und Döbeln verlegt. 1990 wurden die alten Bezirksgrenzen wiederhergestellt und 1996 Teile des Bezirks Dresden-Land hinzugefügt. Im August 2008 wurde der Bezirk Riesa-Großenhain dem Bezirk hinzugefügt, um ihm seine heutige Größe zu verleihen.

Erdkunde

Der Hauptfluss des Landkreises ist die Elbe, die auch durch die Stadt Meißen fließt.

Städte und Gemeinden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Meissen_%28district%29

X