Landkreis Miltenberg

Unterfranken, Bayern, Deutschland

Land:
Staat:
Region:
Kreis:
Landkreis Miltenberg
Bevölkerung:
127 944

Über Landkreis Miltenberg

Miltenberg ist ein Landkreis in Bayern, Deutschland. Es ist begrenzt durch (im Norden und im Uhrzeigersinn) die Stadt Aschaffenburg, die Landkreise Aschaffenburg und Main-Spessart sowie die Bundesländer Baden-Württemberg (Landkreise Main-Tauber und Neckar-Odenwald) und Hessen (Landkreise Odenwaldkreis und Oberpfalz) Darmstadt-Dieburg).

Geschichte

Im Mittelalter gab es ständige Kämpfe zwischen dem Mainzer Erzbischof und den Grafen von Rieneck. Beide versuchten, die Region zu beherrschen, und errichteten Burgen in den Spessartbergen. Später wurden auch andere kleine Lehen in diese Kämpfe verwickelt.

Im 13. Jahrhundert entstanden die Städte entlang des Mains. Durch den Handel mit dem Fluss wuchs ihr Wohlstand und diese Region wurde zu einer sehr wohlhabenden Region. Der Wohlstand endete abrupt im Dreißigjährigen Krieg, als das Gebiet verwüstet und entvölkert wurde.

1803 wurden die kirchlichen Staaten Deutschlands aufgelöst, darunter das Erzbistum Mainz. Bis 1816 hatte das Königreich Bayern die gesamte Region annektiert.

Der Bezirk Miltenberg wurde 1972 durch die Zusammenlegung der ehemaligen Bezirke Miltenberg und Obernburg gegründet.

Erdkunde

Der Bezirk liegt in einer hügeligen Gegend an beiden Ufern des Mains. Am Westufer erhebt sich der Odenwald, am Ostufer der Spessart.

Wirtschaft

Im Jahr 2015 (letzte verfügbare Daten) lag das BIP pro Einwohner bei 30.764 EUR. Damit liegt der Bezirk 58 von 96 Bezirken (ländlich und städtisch) in Bayern (Gesamtdurchschnitt: 42.950 €).

Wappen

Das Wappen des Viertels könnte man so beschreiben: Gules eine Palette, die sich wellenförmig argent bewegt, ein Rad aus sechs der gleichen, unheimlichen Tänzerin aus drei der ersten und zweiten, ein kurvenreiches, lüsternes, argentes und azurblaues Haar.

Städte und Gemeinden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Miltenberg_%28district%29

X