Landkreis Nordhausen

Thüringen, Deutschland

Land:
Staat:
Kreis:
Landkreis Nordhausen
Bevölkerung:
85 921

Über Landkreis Nordhausen

Nordhausen ist ein Kreis im Norden Thüringens. Nachbarbezirke sind (aus dem Norden im Uhrzeigersinn): Harz und Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt; Kyffhäuserkreis und Eichsfeld in Thüringen; und Göttingen und Goslar in Niedersachsen.

Geschichte

Der Bezirk wurde 1815 gegründet, als die preußische Provinz Sachsen gegründet wurde. Das Gebiet von Lohra-Clettenberg (ehemals Herzogsbezirk Hohnstein) und die bisher freie Reichsstadt Nordhausen wurden danach gemeinsam verwaltet. 1882-3 verließ Nordhausen den Bezirk, der 1888 zu seiner Umbenennung in Kreis Grafschaft Hohenstein (Kreis Hohenstein) führte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Name in Landkreis Nordhausen umgewandelt, und 1950 wurde die Stadt Nordhausen wieder in den Landkreis Nordhausen aufgenommen Kreis. Bei der Verwaltungsreform von 1952 änderten mehrere Gemeinden ihre Bezirke: Eine Reihe wurde vom Landkreis Sangerhausen in die von Nordhausen verlegt, andere wurden von Nordhausen in die Bezirke Worbis, Wernigerode, Sondershausen und Sangerhausen verlegt.

Erdkunde

Der Bezirk liegt in den südlichen Ausläufern des Harzes. Der höchste Punkt ist der Große Ehrenberg mit einer Höhe von 635,3 m über dem Meeresspiegel. Der Hauptfluss im Bezirk ist die Zorge. Im Süden liegen die Dün-, Hainleit- und Windleitehügel.

Wappen

Städte und Gemeinden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Nordhausen_%28district%29

X