Saale-Holzland-Kreis

Thüringen, Deutschland

Land:
Staat:
Kreis:
Saale-Holzland-Kreis
Bevölkerung:
84 282

Über Saale-Holzland-Kreis

Saale-Holzland (offizieller deutscher Name: Saale-Holzland-Kreis) ist ein Kreis im Osten Thüringens. Nachbarbezirke sind (von Norden im Uhrzeigersinn) der Landkreis Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt, die kreisfreie Stadt Gera, die Landkreisen Greiz, Saale-Orla, Saalfeld-Rudolstadt, das Weimarer Land und die kreisfreie Stadt Jena.

Geschichte

Der Stadtteil wurde 1994 durch die Zusammenlegung der bisherigen Stadtteile Eisenberg, Jena und Stadtroda gegründet. Als der Stadtteil Roda (später Stadtroda) ursprünglich 1922 gegründet wurde, deckte er bereits fast das gesamte Gebiet des heutigen Stadtteils ab. 1952 wurde der Landkreis zusammen mit der Abschaffung der Bundesländer in die drei Teile aufgeteilt, die 1994 wieder zusammengefügt wurden.

Erdkunde

Der Hauptfluss im Bezirk ist die Saale, die ihr auch ihren Namen gegeben hat. Die höchste Erhebung mit 475 m ü. M. liegt im Süden des Landkreises, die niedrigste mit 118 m liegt im Saale-Tal an der Grenze zum Weimarer Land.

Wappen

Städte und Gemeinden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Saale-Holzland-Kreis

X