Werra-Meißner-Kreis

Regierungsbezirk Kassel, Hessen, Deutschland

Land:
Staat:
Kreis:
Werra-Meißner-Kreis
Bevölkerung:
100 913

Über Werra-Meißner-Kreis

Werra-Meißner ist ein Kreis im Norden von Hessen. Nachbargemeinden sind Göttingen, Eichsfeld, Unstrut-Hainich, Wartburgkreis, kreisfreie Eisenach, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Kassel.

Geschichte

Der Bezirk wurde 1974 durch die Zusammenlegung der beiden seit 1821 nur geringfügig bestehenden Stadtteile Eschwege und Witzenhausen gegründet.

Erdkunde

Der Hauptfluss im Bezirk ist die Werra. Der Hohe Meissner auf 754 Metern ist die höchste Erhebung des Meißnergebirges, ein großes Basaltmassiv, das andere geografische Merkmal, das dem Bezirk seinen Namen gab.

Die Hohen Meissner waren bis zum Fall der Berliner Mauer auch Heimat amerikanischer Streitkräfte. Soldaten der Sondereinheiten bewachten den Lauschposten auf dem Hügel.

Siehe auch: Wanfried-Vereinbarung.

Wappen

Städte und Gemeinden

Quelle: Wikipedia
Weiterlesen: en.wikipedia.org/wiki/Werra-Mei%C3%9Fner-Kreis

X